Kulturelle Bildung - Stadt Oldenburg
Theaterspielende Kinder. Foto: Stadt Oldenburg
Malutensilien. Foto: angieconscious/pixelio
Geschminktes Kind. Foto: Albrecht E. Arnold/pixelio
Kinder beim Spielen. Foto: Rainer Sturm/pixelio
Ältere Frau bearbeitet Speckstein. Foto: Rainer Sturm/pixelio
Angemalte Pflastersteine. Foto: Annamartha/pixelio
Bunte Kunstobjekte. Foto: Rainer Sturm/pixelio
Tanzende Füße. Foto: Sabine Bley
Teilnehmende des 5. Kontaktpunkts Kultur im angeregten Gespräch auf dem Mandala. Foto: Dirk Lindes.
Färberpflanzen Rotkohl und Granatapfel. Foto: Stadt Oldenburg.
Eine mit Pflanzenfarben gemalte Blume. Foto: Stadt Oldenburg.
Hände beim Färben mit Pflanzenfarben. Foto: Stadt Oldenburg.
Jung und Alt tanzt zusammen beim inklusiven Tanz- und Musikerlebnis „Aus der Neuen Welt“. Foto: Sabine Bley
Junge spielt Steeldrum. Foto: Sabine Bley
Steeldrum. Foto: Sabine Bley
Tanzende Füße. Foto: Sabine Bley
Kinder spielen Theater. Foto: Stadt Oldenburg
Schriftzug „Kulturelle Bildung“ auf orange farbenem Hintergrund
Kulturelle Bildung
Kulturelle Bildung

15. Netzwerktreffen: Konfliktmanagement

Teilnehmerinnen eines Netzwerktreffens im Gespräch. Foto: Stadt

Beim nächsten Netzwerktreffen der Kulturellen Bildung und Teilhabe dreht sich alles um Konflikte. Wie entstehen sie? Was haben sie zu bedeuten? Wie können wir sie konstruktiv bewältigen? Zum Einsatz kommt das 6. Modul aus dem Curriculum für Inklusion. Das Netzwerktreffen findet statt am 20. Februar, 9 bis 18 Uhr im FORUM St. Peter. Hier geht`s zur Ausschreibung »

Förderpreis Kulturelle Bildung 2017/2018

Starke Projektideen prämiert

Vernetzte Glühbirne. Grafik: Gerlinde Domininghaus. © Stadt Oldenburg.

Die Entscheidung ist gefallen: Eine unabhängige Jury hat jetzt über die Vergabe des diesjährigen Förderpreises Kulturelle Bildung entschieden. Er wird alle zwei Jahre vom Kulturbüro der Stadt Oldenburg verliehen für herausragende Projektideen zwischen Oldenburger Bildungs- und Kultureinrichtungen. Diesmal wird der Förderpreis in drei Kategorien im Gesamtwert von 4.000 Euro verliehen. mehr »

Förderpreis Kulturelle Bildung 2017/2018

Jugendjury vergibt Sonderpreis „KuBi Digital“

Die Jugendjury des Sonderpreises „KuBi Digital“. Foto: Stadt Oldenburg

Am 12. Dezember 2017 gab es im PFL eine kleine Premiere: An diesem Tag wurde zum ersten Mal eine Jugendjury einberufen, um über den Sonderpreis „KuBi Digital“ im Rahmen des Förderpreises Kulturelle Bildung zu entscheiden. Er prämiert die beste Projektidee im Schnittpunkt zwischen Kultureller Bildung und Digitalisierung, die auf dem 5. Kontaktpunkt Kultur am 27. Oktober entwickelt wurde. mehr »

5. Kontaktpunkt Kultur

Mandala verzaubert Marktplatz-Treiben

Teilnehmende beim 5. Kontaktpunkt Kultur. Foto: Dirk Lindes.

Die 70 Teilnehmenden des 5. Kontaktpunkt Kultur staunten nicht schlecht, als sie den Veranstaltungssaal des PFL betraten. Statt der üblichen Bestuhlung erstreckte sich ein riesiges Mandala über den Boden. Die Innenarchitektin Katharina Semling hatte im Auftrag der Stadt die Gestaltung des Marktplatzes übernommen und schuf damit eine besondere Atmosphäre. mehr »

Kubipool

Online-Wegweiser

Kind vor Wegweiser. Foto aus dem Projekt „Zuhause in der Fremde“ (www.sociallandartproject.de). Foto: Sabine Bley. © slap e.V.

Wo finde ich eine Künstlerin, die bei uns in der KiTa mit den Kindern Klangkunst machen will? Wo finde ich Kulturpartner für ein Theaterprojekt an unserer Schule? Den Durchblick in der Vielfalt der Anbieter kultureller Bildung in Oldenburg zu behalten, ist gar nicht so leicht. Dafür gibt es jetzt kubipool – den Online-Wegweiser für kulturelle Bildung in Oldenburg. mehr »

 

 

Service

Kontakt

Kulturbüro
Kulturelle Bildung und Teilhabe
Christiane Maaß
Telefon: 0441 235-2319
Sophie Arenhövel
Telefon: 0441 235-3062
Peterstraße 23
26121 Oldenburg
E-Mail: kulturellebildung(at)stadt-oldenburg.de

Interesse am Newsletter Kulturelle Bildung? Hier erfahren Sie mehr »

kubi inklusiv
Arbeitsgruppe beim 10. NetzwerktreffenArbeiten mit MetaplanKleingruppe beim 10. Netzwerktreffen

Curriculum für Inklusion

Mit Modul 3 „Vorurteilen, Ausgrenzung und Diskriminierung begegnen” ist die Kulturelle Bildung in das Curriculum „Inklusion als Menschenrecht” eingestiegen. Geplant ist, jährlich zwei weitere Bausteine aus diesem neuen Lehrplan in das Netzwerk einzubringen. mehr »

Arbeitsmaterialien beim 11. NetzwerktreffenArbeitsgruppeArbeitsmaterial

Leichte Sprache

Verständliche Informationen sind Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Beim 11. Netzwerktreffen Schule/Kita – Kultur 2017 kam das Modul 8 „Leichte Sprache“ des Curriculums „Inklusion ist Menschenrecht!“ zum Einsatz. mehr »

Fünf "lebende Bücher" standen den Teilnehmenden zur Auswahl.Reger Austausch zwischen den Teilnehmenden des Netzwerktreffens.Eigene Werte zu erkennen, bildete eine Grundlage zur Auseinandersetzung mit möglichen eigenen Vorurteilen.

Sprich mit deinen Vorurteilen!

„Plötzlich war es so einfach, miteinander zu reden“, schilderte eine Teilnehmerin des 12. Netzwerktreffens Schule/ Kita – Kultur 2017 ihre Erfahrungen mit der „Lebendigen Bibliothek“. Fünf menschliche „Bücher“ hatten sich für Fragen nach ihren Besonderheiten und Erfahrungen zur Verfügung gestellt. mehr »

Taktile Legende im Vereinsheim. Foto: Oldenburger RudervereinGroßdruck-Literatur in der Zentralbibliothek. Foto: Stadt OldenburgLeitsystem zu den Booten. Foto: Oldenburger Ruderverein

Bauliche Barrierefreiheit

Die Stadt Oldenburg hat alle Verantwortlichen und Interessierten in Sport- und Kulturvereinen sowie Sport- und Kultureinrichtungen eingeladen zum Fachgespräch „Dabei sein ist alles. Kultur- und Sporteinrichtungen barrierefrei (um)bauen“. mehr »

Drei blaue Mosaiksteine. Foto: Stadt OldenburgGesprächsübung mit zwei Teilnehmerinnen. Foto: Stadt OldenburgMartina M. Thies an der Moderationswand. Foto: Stadt Oldenburg

Grundlagen der Kommunikation

Kommunikation ist störanfällig. Das erfuhren auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 14. Netzwerktreffens Ende November 2017. Dabei ist eine gelingende Kommunikation für vieles grundlegend – auch für erfolgreiche Inklusion und für die Zusammenarbeit in der Kulturellen Bildung. mehr»

Färbergärten
Das Färbergarten-Netzwerk bei der Eröffnung des Färbergartens in der Oldenburger Kunstschule. Foto: Oldenburger KunstschuleSelbst hergestellte Pigmente aus Pflanzenfarben. Foto: Stadt OldenburgMalen mit Pflanzenfarben. Foto: Stadt Oldenburg

Färbergärten-Netzwerk

Färbergärten sind ein niedrigschwelliger Ansatz kultureller Bildung für Menschen jeden Alters. Sie verbinden Kultur, Bildung, Nachhaltigkeit und Biodiversität. So bunt wie der Ansatz ist auch das Oldenburger Färbergärten-Netzwerk. mehr »

Online-Wegweiser I
Malpalette. Foto: Oldenburger KunstschuleJunge und Käfer. Foto: Landesmuseum Natur und MenschTrommelkreis. Foto: Komi Amefiohoun

Angebote finden

Bildende Kunst, Museum, Musik und mehr: Schulen, Kitas und andere Interessierte können hier einen Überblick über Anbieter Kultureller Bildung in Oldenburg bekommen und gezielt nach Kulturpartnern und passenden Angeboten suchen. mehr »

 

 

Online-Wegweiser II
Figurenbau. Foto: Anne SudbrackJugendliche im Watt. Foto: slap e.V.Musicalszene. Foto: P.-G. Meister/Pixelio.de

Angebote eintragen

Sie sind Künstlerin oder Künstler? Sie führen als Verein Kulturprojekte mit Schulen und KiTas durch? Oder Sie machen als Museum Vermittlungsangebote? Dann tragen Sie mithilfe des Online-Formulars Ihre Angebote kultureller Bildung bei kubipool ein. mehr »

Förderung

Projektförderung

Die Stadt Oldenburg fördert Projekte der Kulturellen Bildung an Kindertagesstätten, Schulen, Horten und weiteren Bildungseinrichtungen. Förderwürdig sind Kooperationen zwischen mindestens zwei Partnern aus den Bereichen Bildung und Kultur. mehr »

Konzept

Hintergrund

Was ist Kulturelle Bildung? Welche Bedeutung besitzt sie für die Stadt Oldenburg? Was tut die Stadt dafür, um die Kulturelle Bildung in Oldenburg zu stärken und weiterzuentwickeln? Hier erfahren Sie mehr »

Archiv

Berichte

Seit 2009 arbeitet die Stadt Oldenburg an einer Bildungslandschaft, in der Kulturelle Bildung integraler Bestandteil ist. Erfahren Sie hier, welche Schritte bereits realisiert wurden und welche Veranstaltungen bisher stattgefunden haben. mehr »