Nacht der Berufe - Stadt Oldenburg
Nacht der Berufe

Duale Ausbildung im Fokus

Foto: Markus Hibbeler
1. Oldenburger Nacht der Berufe: (vo. li.) Jürgen Krogmann, Hannelore Guthold, Dr. Helmut Steinkamp und Geske Kaemena. Foto: Markus Hibbeler

Über die Vielfalt und Chancen der dualen Ausbildung informieren und Ausbildungsberufe erlebbar machen: Das stand im Mittelpunkt der ersten Oldenburger „Nacht der Berufe“ am 28.10.2016 von 17 bis 22 Uhr. An drei Standorten – den Berufsbildenden Schulen 3 (BBS 3), dem Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) und dem Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik (BFE) – wurden insgesamt mehr als 50 Ausbildungsberufe vorgestellt.

Jugendliche, die sich in der Phase ihrer beruflichen Orientierung befinden, und ihre Eltern hatten bei der „Nacht der Berufe“ die Möglichkeit, sich über verschiedenste Ausbildungsberufe zu informieren und so manch eine Tätigkeit selber auszuprobieren. Vom Bäckereihandwerk über den Bereich Mediengestaltung bis hin zum Systemelektroniker war eine große Bandbreite an Berufen erfahrbar. So konnten Interessierte beim BZTG kreative Fotos erstellen, im Fahrsimulator der EWE AG Platz nehmen oder am Stand von BÜFA selbst Seife herstellen.

Programm an drei Veranstaltungsorten
Das BFE präsentierte die sieben Berufe im E-Handwerk einschließlich der Karrieremöglichkeiten. Hier konnten Interessierte ihre Umgebung durch die Datenbrille Google Glass betrachten, welche zum Beispiel Informationen aus dem Netz, wie Routenanweisungen oder Antworten auf Suchanfragen, anzeigt.

Auch an der BBS 3 gab es zahlreiche Mitmachaktionen. Neben der Möglichkeit, faszinierende chemische Experimente zu erleben, konnten die Besucherinnen und Besucher sich beispielsweise daran versuchen, Canapés zuzubereiten. Ein weiteres Highlight war hier der Foodtruck aus der aktuellen Sendung „Die Karawane der Köche“. Die beiden Oldenburger Malte Ibbeken und Ricardo Heinemann, die im Rahmen dieses Formats mit dem Foodtruck in der Region unterwegs gewesen sind, waren seinerzeit Schüler der BBS 3 und sind daher beste Beispiele für  die oft unterschätzen Chancen und Perspektiven einer dualen Ausbildung.

An allen drei Veranstaltungsorten stand zudem das Thema „Berufsorientierung für Eltern“ auf der Agenda. Da die Eltern auf die Berufswahlentscheidung ihrer Kinder oftmals einen großen Einfluss haben, sollen sie in die Lage versetz werden, die berufsrelevanten Interessen und Fertigkeiten ihrer Kinder herauszufinden und entsprechend zu fördern. In diesem Bereich erhielten interessierte Eltern im Rahmen von speziellen Vorträgen umfassende Informationen und Hilfestellungen.

Die „Nacht der Berufe“ ist eine im Rahmen der Fachkräfte-Initiative Oldenburg organisierte gemeinsame Veranstaltung der Stadt Oldenburg mit der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven, dem Jobcenter Oldenburg, der Handwerkskammer Oldenburg, der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, dem Team Wendehafen der Stadt Oldenburg, dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH, der BBS 3, dem BFE, dem BZTG und der BBS Wechloy.

Kontakt

Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg
Fachdienst Standortmarketing
Susanne Mosel
Telefon: 0441 235-3619
susanne.mosel(at)stadt-oldenburg.de

 

 

facebook-icon. Grafik: facebook
Instagram-Icon. Grafik: Instagram
Twitter-Icon. Grafik: Twitter