Sperrmüllabfuhr und Containerdienst - Stadt Oldenburg
Sperrmüllabfuhr und Containerdienst

Was ist Sperrmüll und wie wird er entsorgt?

Sperrmüll ist Abfall, der selbst nach einer zumutbaren Zerkleinerung wegen seiner Sperrigkeit, seines Gewichtes oder seiner Materialbeschaffenheit nicht in die zugelassenen Abfallbehälter passt.

Was gehört zum Sperrmüll und was nicht? Informationen finden Sie hier »


Wichtiger Hinweis: Beachten Sie bitte bei Ihren Planungen, dass in der Zeit vom 27. Dezember 2017 bis einschließlich 12. Januar 2018 keine Sperrmüllabfuhr durch den Abfallwirtschaftsbetrieb erfolgt. Die Containerabfuhr ist davon nicht betroffen. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, Sperrmüll eigenständig an den Annahmestellen in Neuenwege anzuliefern.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wie wird Sperrmüll entsorgt?

Wenn Sie Sperrmüll entsorgen möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Containerdienst für eine kurzfristige Entsorgung größerer Abfallmengen

Der AWB Stadt Oldenburg bietet Container unterschiedlicher Größe für die Abfuhr der unten aufgeführten Abfälle an.

Es werden folgende Containergrößen angeboten:

  • Container mit einem Volumen von  8 Kubikmeter (Länge 5,50 m, Breite 2,00 m, Höhe 0,75m)
  • Container mit einem Volumen von 20 Kubikmeter (Länge 5,50 m, Breite 2,40 m, Höhe 1,50 m)
  • Container mit einem Volumen von 26 Kubikmeter (Länge 5,50 m, Breite 2,40 m, Höhe 2,00 m)
  • Container mit einem Volumen von 27 Kubikmeter (Länge 6,50 m, Breite 2,40 m, Höhe 1,75 m)

Die Container können Sie telefonisch unter 0441 5705027 oder persönlich beim Abfallwirtschaftsbetrieb, Barkenweg 3, anfordern.

Kosten für den Containerdienst

  • Lieferung, Aufstellung bis zu 72 Stunden und Abholung eines Containers: 73,50 Euro
  • Bereitstellung je weitere angefangene 24 Stunden: 10 Euro
  • Entsorgungskosten pro Tonne: 148,60 Euro pro Tonne

Für folgende Abfälle werden Container angeboten: