Fliegerhorst - Stadt Oldenburg
Fliegerhorst aus der Luft. Foto: Jochen Klein
Blick vom Shelter im Sommer. Foto: Stadt Oldenburg
Schriftzug „Wahlheimat“ auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Container auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Gebäude auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldennburg
Militärflugzeug. Foto: Stadt Oldenburg
Gebäude auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Fliegerhorst im Herbst 2017. Foto: Stadt Oldenburg
Theaterkulisse auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Baggerarbeiten auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Fliegerhorst aus der Luft. Foto: Jochen Klein
Schriftzug „Fliegerhorst Oldenburg“.
Blick vom Shelter auf den Fliegerhorst im Sommer. Foto: Stadt Oldenburg
Fliegerhorst
Fliegerhorst

Website zum ENaQ online

Screenshot der ENaQ-Website. Quelle: Stadt Oldenburg

Ab sofort ist die Website vom Energetischen Nachbarschaftsquartier (ENaQ) auf dem Oldenburger Fliegerhorst online. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte über das Projekt ausführlich informieren und sich für den Newsletter anmelden. Hier geht es zur Website des ENaQ »

Fliegerhorst

Leuchtendes Beispiel für die Zukunft

Julia Masurkewitz-Möller erklärt Bürgerinnen und Bürgern ein Modell. Foto: Stadt Oldenburg

Die „intelligente“ Straßenlaterne spendet nach wie vor Licht – der mit energiesparender Technologie ausgerüstete Mast kann aber noch mehr: Elektroautos mit Strom versorgen, Energieverbräuche prognostizieren, freie Parkplätze melden, als WLAN-Hotspot fungieren. Das Forschungsvorhaben „Smarter Pfosten“ wurde am Mittwoch, 7. Februar, auf dem Fliegerhorst präsentiert. mehr »

Fliegerhorst

Millionenförderung für modernes Wohnquartier

500-Euro-Scheine. Foto: Claudia Hautumm, Pixelio.de

Unter der gemeinsamen Koordination von OFFIS und der Stadt Oldenburg hat ein Konsortium mit insgesamt 21 Partnern aus Industrie und Forschung den Zuschlag zur Realisierung eines Energetischen Nachbarschaftsquartiers auf einer Teilfläche des Fliegerhorsts erhalten. Somit fließen Fördermittel in Höhe von rund 18 Millionen Euro in das ambitionierte Vorhaben. mehr »

Fliegerhorst

Grünes Licht für Entlastungsstraße

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Baudezernentin Gabriele Nießen auf dem Fliegerhorst_November 2017. Foto: Stadt Oldenburg

Der Bau der Entlastungsstraße zwischen dem Fliegerhorstgelände und dem Stadtteil Wechloy kann konkret geplant werden. Alle erforderlichen Planungsgrundlagen, darunter auch das faunistische Gutachten, liegen inzwischen vor. Damit sind die Voraussetzungen erfüllt, um die Planung der 2,5 Kilometer langen Trasse weiter voranzubringen. mehr »

Neuer Stadtteil

Der Fliegerhorst von oben

Der Fliegerhorst von oben. Foto: Stadt Oldenburg

Der Film über den Fliegerhorst zeigt, wie die ersten Veränderungen sichtbar werden. Zu sehen sind bekannte Gebäude wie der Tower, der immer noch die Ortsbezeichnung „Fürstenfeldbruck“ trägt. Dieses Namensschild wurde für Dreharbeiten dort angebracht, da der Fliegerhorst Kulisse für einen Film über den Terroranschlag auf die Olympischen Spiele in München 1972 war. mehr »

Fliegerhorst Oldenburg

Ein neuer Stadtteil

Solarpark auf dem Fliegerhorst. Foto: Peter Duddek

Auf dem bis 2006 militärisch genutzten Gelände des Fliegerhorstes soll in den kommenden Jahren ein neuer Stadtteil entstehen. Den Entwicklungsprozess dahin möchte die Stadt Oldenburg gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern beginnen. Hier finden Sie heraus, welche Möglichkeiten der Fliegerhorst mit sich bringt. mehr »

Fliegerhorst

Kontakt

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Fliegerhorst haben, können Sie uns gerne unter fliegerhorst(at)stadt-oldenburg.de eine E-Mail senden.

Planungsrahmen
Tower auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt OldenburgGebäude auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt OldenburgSchafe auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg

Was ist möglich?

Der Fliegerhorst ist kein unbeschriebenes, weißes Blatt Papier, auf dem frei gezeichnet und geplant werden kann. Die zukünftige Entwicklung des neuen Stadtteils bringt daher nicht nur viele Chancen mit sich, sondern wirft auch viele Fragen auf. mehr »

Information
Saal im ehemaligen Offiziersheim. Foto: Peter DuddekGrüner Fliegerhorst. Foto: Stadt OldenburgSolaranlage auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg

Fragen und Antworten

Wie groß ist der Fliegerhorst und wem gehört(e) er? Warum ist das Gelände abgeriegelt und wie komme ich auf das Gelände? Was passiert mit den ganzen alten Gebäuden? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie hier » 

Wie alles begann

Geschichte

Seit wann gibt es eigentlich den Fliegerhorst in Oldenburg? War der Fliegerhorst von Anfang an ein Flughafen? Wann wurde er eröffnet und wann landete das letzte Flugzeug auf dem Gelände? mehr »

Bildergalerie

Überblick

Die Fläche des Fliegerhorstes umfasst insgesamt 309 Hektar. Um sich einen Eindruck vom Gelände des Fliegerhorstes machen zu können, besuchen Sie unsere Bildergalerie. mehr »

Archiv

Was schon war

Am 6. Januar 2014 hat die symbolische Schlüsselübergabe für den ehemaligen Fliegerhorst stattgefunden. Was ist danach passiert auf dem Fliegerhorst? Welche Schritte wurden in der Vergangenheit schon abgeschlossen? mehr »