Fliegerhorst - Stadt Oldenburg
Fliegerhorst aus der Luft. Foto: Jochen Klein
Blick vom Shelter im Sommer. Foto: Stadt Oldenburg
Schriftzug „Wahlheimat“ auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Container auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Gebäude auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldennburg
Militärflugzeug. Foto: Stadt Oldenburg
Gebäude auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Schafwiese auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Theaterkulisse auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Grüner Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg
Fliegerhorst aus der Luft. Foto: Jochen Klein
Schriftzug „Fliegerhorst Oldenburg“.
Blick vom Shelter auf den Fliegerhorst im Sommer. Foto: Stadt Oldenburg
Fliegerhorst
Masterplan

Aufstellungsbeschluss für ersten Bebauungsplan

Schrägluftbild vom Fliegerhorst mit angrenzender Bebauung. Foto: Stadt Oldenburg

In der Ratssitzung am 22. August 2016 hat der Rat der Stadt Oldenburg den Masterplan zum Fliegerhorst beschlossen. Damit ist die Grundlage für konkrete Bauleitpläne für das Gebiet des alten Fliegerhorstes geschaffen. Am Donnerstag, 15. September, wurde im Ausschuss für Stadtplanung und Bauen der Bebauungsplan N 777 D Fliegerhorst Mittelweg in den ersten Grundzügen diskutiert und auf den Weg gebracht. mehr »

Neuer Stadtteil

Der Fliegerhorst von oben

Der Fliegerhorst von oben. Foto: Stadt Oldenburg

Der Film über den Fliegerhorst zeigt, wie die ersten Veränderungen sichtbar werden. Zu sehen sind bekannte Gebäude wie der Tower, der immer noch die Ortsbezeichnung „Fürstenfeldbruck“ trägt. Dieses Namensschild wurde für Dreharbeiten dort angebracht, da der Fliegerhorst Kulisse für einen Film über den Terroranschlag auf die Olympischen Spiele in München 1972 war. Der Film wurde zur Verfügung gestellt von der Firma D&C image recordings. mehr »

Partnerkommunen

Groninger Bürgermeister in Oldenburg

Peter den Oudsten, Axel Müller und Jürgen Krogmann auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg

Groningens Bürgermeister Peter den Oudsten war am 1. Juli zu Gast bei Oberbürgermeister Jürgen Krogmann. Während zwischen den Verwaltungen der beiden Partnerstädte häufige Treffen stattfinden, tauschen sich auch die beiden Bürgermeister regelmäßig über verschiedene Themen aus. Im Oldenburger Rathaus ging es dabei beispielsweise um die Fachkräfte-Initiative. mehr »

Fliegerhorst

Planungen werden konkreter

Reges Interesse auf dem Innovationscamp 1. Foto: Machleidt GmbH

Der neue Stadtteil, der auf dem Gelände des Fliegerhorsts entstehen wird, nimmt langsam aber sicher Gestalt an. Im Rahmen des Innovationscamps Ende November sind drei Varianten erarbeitet worden, die eine Richtung für die weitere Planung vorgeben. Bei der Entwicklung des 190 Hektar großen Geländes hat die Bürgerbeteiligung einen großen Raum eingenommen. mehr »

Bürgerbeteiligung

Gesamtdokumentation veröffentlicht

Teilnehmer von den Stadtwerkstätten vor dem Planungsteppich. Foto: M. Mischke/IPG

Mehr als 1.000 Ideen, weit mehr als 1.500 Teilnehmende bei den Fahrradtouren, ebenso viele Besucherinnen und Besucher in der Ausstellung, insgesamt 155 Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler sowie Experten an fünf Tagen in der Stadtwerkstatt – diese Zahlen verdeutlichen erneut, wie groß das Interesse an der zukünftigen Entwicklung dieses Stadtteils ist. mehr »

Wettbewerb „Zukunftsstadt“

Fliegerhorst Oldenburg - Zukunftsplan 2030+

Wettbewerbslogo: Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Stadtwerkstatt Fliegerhorst ist abgeschlossen, doch die Beteiligung geht weiter. Wie sieht die Stadt von morgen aus? Um diese Frage geht es im Wettbewerb „Zukunftsstadt“, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Wissenschaftsjahr 2015 startet. 52 ausgewählte Städte, Gemeinden und Landkreise entwickeln dafür eine ganzheitliche und nachhaltige Vision 2030+ für ihre Kommune. mehr »

Fliegerhorst Oldenburg

Ein neuer Stadtteil

Solarpark auf dem Fliegerhorst. Foto: Peter Duddek

Auf dem bis 2006 militärisch genutzten Gelände des Fliegerhorstes soll in den kommenden Jahren ein neuer Stadtteil entstehen. Den Entwicklungsprozess dahin möchte die Stadt Oldenburg gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern beginnen. Hier finden Sie heraus, welche Möglichkeiten der Fliegerhorst mit sich bringt. mehr »

Fliegerhorst

Kontakt

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Fliegerhorst haben, können Sie uns gerne unter fliegerhorst(at)stadt-oldenburg.de eine E-Mail senden.

Planungsrahmen
Tower auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt OldenburgGebäude auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt OldenburgSchafe auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg

Was ist möglich?

Der Fliegerhorst ist kein unbeschriebenes, weißes Blatt Papier, auf dem frei gezeichnet und geplant werden kann. Die zukünftige Entwicklung des neuen Stadtteils bringt daher nicht nur viele Chancen mit sich, sondern wirft auch viele Fragen auf. mehr »

Information
Saal im ehemaligen Offiziersheim. Foto: Peter DuddekGrüner Fliegerhorst. Foto: Stadt OldenburgSolaranlage auf dem Fliegerhorst. Foto: Stadt Oldenburg

Fragen und Antworten

Wie groß ist der Fliegerhorst und wem gehört(e) er? Warum ist das Gelände abgeriegelt und wie komme ich auf das Gelände? Was passiert mit den ganzen alten Gebäuden? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie hier » 

Wie alles begann

Geschichte

Seit wann gibt es eigentlich den Fliegerhorst in Oldenburg? War der Fliegerhorst von Anfang an ein Flughafen? Wann wurde er eröffnet und wann landete das letzte Flugzeug auf dem Gelände? mehr »

Bildergalerie

Überblick

Die Fläche des Fliegerhorstes umfasst insgesamt 309 Hektar. Um sich einen Eindruck vom Gelände des Fliegerhorstes machen zu können, besuchen Sie unsere Bildergalerie. mehr »

Archiv

Was schon war

Am 6. Januar 2014 hat die symbolische Schlüsselübergabe für den ehemaligen Fliegerhorst stattgefunden. Was ist danach passiert auf dem Fliegerhorst? Welche Schritte wurden in der Vergangenheit schon abgeschlossen? mehr »