Kreyenbrück - Stadt Oldenburg
Kreyenbrück

Stadtteiltreff Kreyenbrück Gemeinwesenarbeit

Foto: Stadt Oldenburg
Gebäude des Stadtteiltreffs Kreyenbrück. Foto: Stadt Oldenburg

Der Stadtteiltreff versteht sich als Treffpunkt und Nachbarschaftshaus für Kreyenbrückerinnen/Kreyenbrücker aller Alterstufen und Nationalitäten.

Ziel der Gemeinwesenarbeit ist es, Versorgungsdefiziten entgegen zu wirken und zukunftsorientierte, präventive Akzente in Kreyenbrück zu setzen.

Die Mitarbeiterinnen freuen sich auf persönliche Kontakte, Anregungen und Informationen.

Die kontinuierliche, unterstützende Begleitung der BewohnerInnen des Stadtteils ist zentrale Aufgabe der Gemeinwesenarbeit. Mit den Arbeitsprinzipien: Aktivierung, Identifikation, Integration, Hilfe zur Selbsthilfe, Partizipation, Solidarität werden nachhaltige Entwicklungen angestrebt, die die Lebensqualität im Stadtteil positiv beeinflussen.

Die Situation des Einzelnen, aber auch die soziale und kulturelle Struktur im Wohnquartier, soll verbessert werden.

In Kreyenbrück leben viele unterschiedliche Menschen: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren, die

  • allein leben, als Alleinstehende mit Kindern oder in Familien
  • vielfältige Interessen haben und Fähigkeiten, die sie an andere weitergeben möchten
  • aus verschiedenen Heimatländern kommen
  • sich in ihrer Lebenssituation manchmal nicht wohlfühlen, die Veränderungen wünschen und Rat benötigen
  • gerne andere Menschen kennenlernen, sich austauschen und gemeinsam etwas unternehmen wollen

Für alle Bewohner ist der Stadtteiltreff Kreyenbrück Kontakt- und Anlaufstelle! Jeder ist im Stadtteiltreff Kreyenbrück herzlich willkommen!