5. Oldenburger Diversity-Tag - Stadt Oldenburg
5. Oldenburger Diversity-Tag

5. Oldenburger Diversity-Tag

Am Dienstag, 5. Juni 2018 veranstaltet die Stadt Oldenburg gemeinsam mit der Oldenburgischen Landesbank, dem Völklinger Kreis, dem CSD Nordwest e.V. und dem Bündnis "Oldenburg will Inklusion!" den 5. Oldenburger Diversity-Tag.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Oldenburgischen Landesbank im OLB-Dienstleistungszentrum in der Gottorpstraße 23 - 27 in 26122 Oldenburg statt.

Programmablauf

  • ab 16.30 Uhr Eintreffen und Stehcafé
  • 17 Uhr Eröffnung durch den Oberbürgermeister und den Vorstand der OLB
  • 17.10 Uhr Gute Begegnungen durch gute Gespräche - Die Gäste erhalten die Gelegenheit Menschen kennenzulernen, die die unterschiedlichen Dimension der Vielfalt repräsentieren. In sehr persönlichen Gesprächen kann es zu neuen und ganz besonderen Begegnungen kommen.
  • 18.15 Uhr Feierliche Unterzeichnung der Charta der Vielfalt
  • anschließend Get together

Moderation: Jürgen Boese, 12 Meter Hase

Termin: 5. Juni 2018
Ort: Gottorpstraße 23 - 27, 26122 Oldenburg
Zeit: 17 Uhr


Ansprechperson:
Susanne Jungkunz
Strategische Sozialplanung - Demografie/Inklusion/Soziales
0441 235-2448
susanne.jungkunz(at)stadt-oldenburg.de »

Anmeldung

Interessierte können sich noch anmelden unter: www.oldenburg.de/anmeldung-diversity

Vielfalt in der Stadtverwaltung

Foto: Kurhan/Fotolia.com
Verschiedenen Menschen. Foto: Kurhan/Fotolia.com

Der Begriff „Diversity“ im Allgemeinen greift Unterschiedlichkeit und Vielfalt als etwas grundsätzlich Positives auf und erkennt die Individualität aller Menschen an, ob Kunden, Lieferanten, Anteilseigner oder Beschäftigte. In der Praxis gelten folgende Unterscheidungsmerkmale als sogenannte Kerndimensionen eines „Diversity Managements“ und werden am häufigsten aktiv bearbeitet:

  • Geschlecht
  • Ethnische Herkunft & Nationalität
  • Alter
  • Behinderung
  • Sexuelle Orientierung und Identität
  • Religion oder Weltanschauung

Die Triebfeder des strategischen Ansatzes des „Diversity Managements“ (DiM) ist die Überzeugung, dass die Vielfalt der Mitarbeiter gewinnbringend für die Ziele des Arbeitgebers genutzt werden kann.
(Aus: „Diversity Management in Deutschland 2013“ - Eine empirische Studie des Völklinger Kreis e. V.)

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt im Jahr 2014 hat die Stadtverwaltung Oldenburg entschieden, sich aktiv einem Prozess der Wertschätzung der Vielfalt aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verpflichten und dies öffentlich zu dokumentieren.

Ein jährlich statt findender Diversity-Tag soll das Thema weiter voranbringen und neue Unterzeichner für die Charta der Vielfalt gewinnen.

Stimmen zur Unterzeichnung der Charta der Vielfalt

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann:
„Für das Personalmanagement der Stadtverwaltung ist dies seit Jahren selbstverständliche Verpflichtung. So beschäftigen wir heute schon 57 Prozent Frauen, 15 Prozent Auszubildende mit Migrationshintergrund und fast 8 Prozent Kolleginnen und Kollegen mit Schwerbehinderung.“

Inge von Danckelman, ehemalige Leiterin des Amtes für Personal- und Verwaltungsmanagement:
„Diese Vielfalt bereichert den Arbeitsalltag nach innen und nach außen und ist damit zu einem unschätzbaren Wert geworden. Daher suchen wir schon seit langem gezielt Nachwuchskräfte und qualifiziertes Personal, das zur Vielfalt beiträgt. Aber natürlich wollen wir auch immer noch besser werden, zum Beispiel bei der Stärkung des Anteils von Frauen in Führungspositionen.“

Prof. Dr. Gunilla Budde, Universität Oldenburg:
„Internationalität, Diversität und Inklusion – für die Carl von Ossietzky Universität ist dies lebendiger Alltag. Ob in Forschung, Lehre oder Verwaltung, für die Universität gehören Vielfalt und eine Kultur des Miteinanders untrennbar zusammen. Wir unterzeichnen die Charta aus Überzeugung und in dem Willen, sie aktiv mitzugestalten“, erklärt und begrüßt die Allianz.

Dirk Thole, BTC AG:
„Wir sind stolz auf unsere vielfältigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch den Austausch mit der Stadt und der Uni können wir gegenseitig von unseren Erfahrungen profitieren.“

Kontakt

Susanne Jungkunz
Strategische Sozialplanung: Demografie - Inklusion - Soziales
26105 Oldenburg
Telefon: 0441 235-2448
E-Mail: diversity(at)stadt-oldenburg.de

Jessica Väth
Personalentwicklung
26105 Oldenburg
Telefon: 0441 235-3744
E-Mail: jessica.vaeth(at)stadt-oldenburg.de