2017 | 4. Diversity-Tag Oldenburg - Stadt Oldenburg
2017 | 4. Diversity-Tag Oldenburg

4. Diversity-Tag in Oldenburg

Foto: k2photostudio/Fotolia.com
bunte Regenschirme. Foto: k2photostudio/Fotolia.com

Am Dienstag, 30. Mai 2017 veranstaltete die Stadt Oldenburg den bereits vierten Oldenburger Diversity-Tag.

Der Diversity-Tag, der dieses Mal in den Räumlichkeiten der Polizeidirektion Oldenburg stattfand, hat es sich zum Ziel gemacht, die Vielfalt in Unternehmen, in sozialen und kulturellen Einrichtungen und im öffentlichen Sektor zu fördern.


Vor über 100 Gästen hat die Stadt Oldenburg zusammen mit dem CSD Nordwest – Lust e.V. und dem Völklinger Kreis erneut ein Zeichen für Vielfalt gesetzt. Schirmherr der Veranstaltung war die Polizeidirektion Oldenburg.

Höhepunkt des Abends war die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt durch weitere Oldenburger Unternehmen. Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Ziel dieser Initiative ist die Beförderung der Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt („Diversity“) in der Unternehmenskultur in Deutschland.

Mittlerweile 51 Unterzeichner in Oldenburg

Foto: Polizeidirektion Oldenburg
Gruppenbild der Oldenburger Unterzeichner Charta der Vielfalt. Foto: Polizeidirektion Oldenburg

Weitere Unternehmen und Einrichtungen haben die Charta der Vielfalt unterschrieben, um ein Zeichen für die Förderung und Wertschätzung von Vielfalt im eigenen Unternehmen zu setzen:

  • die CEWE Stiftung & Co. KGaA
  • das Ikea Einrichtungshaus in Oldenburg
  • die Integrative Jugendhilfe Michnik
  • Kleine Raupen gUG
  • das Oberlandesgericht Oldenburg
  • die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH
  • die Rechtsanwälte Landowski und Wendt
  • Sabine Mohrmann Gesundheit unternehmen!
  • die Schwarzseher GmbH
  • New Data Services
  • Stockwerk2 Agentur für Kommunikation GmbH
  • und das Studentenwerk Oldenburg.

Spontan schlossen sich die Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG sowie die Oldenburger Improtheatergruppe „12 Meter Hase“ an.

Insgesamt haben somit nun 51 Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Oldenburg die Charta der Vielfalt unterzeichnet.

Allgemeine Informationen zur Charta der Vielfalt gibt es hier »

Stimmen und Rahmenprogramm

„Diversity heißt für uns als Stadt, die Potentiale aller Menschen in unserer Gesellschaft ernst zu nehmen und ihre Vielfältigkeit als Motor für Entwicklung zu begreifen, und genau deshalb niemanden aufgrund des Geschlechts, des Alters, der Hautfarbe, Religion, Herkunft, Behinderung, sexueller Orientierung oder Identität auszuschließen“, sagte Susanne Jungkunz von der Stadt Oldenburg. „Beim Oldenburger Diversity-Tag bleibt es aber nicht bei der symbolischen Unterzeichnung der Charta: Fast alle Unternehmen treffen sich seit einem Jahr regelmäßig im Diversity-Netzwerk. Newcomer bekommen von alten Hasen solidarisch Unterstützung beim Aufbau ihres Diversity-Managements.“

Polizeipräsident Johann Kühme betonte, dass sich der Polizei vielerlei Chancen und Möglichkeiten durch die individuelle Vielfalt der Menschen eröffnen. Aber auch als Dienstherr trage man Verantwortung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Veranstaltung wurde durch die Jazz Combo des Polizeiorchesters Niedersachsen musikalisch begleitet. Die Moderation übernahmen Maike Fokken, VIEROL AG und Claus Spitzer-Eversmann, Mediavanti GmbH.