Oldenburger Inklusionswoche - Stadt Oldenburg
Oldenburger Inklusionswoche

Vorbereitungen für 2018 haben begonnen

Foto: Jörg Hemmen
Demo am Lefferseck. Foto: Jörg Hemmen

Die Vorbereitungen zur 7. Oldenburger Inklusionswoche werden auch in diesem Jahr vom Aktionsbündnis 5. Mai, das seit 2012 die Oldenburger Inklusionswoche organisiert, durchgeführt.

Das von Aktion Mensch für 2018 ausgegebene Motto lautet: „Inklusion von Anfang an.“

Aktionsbündnis 5. Mai

Breites Oldenburger Aktionsbündnis
Rund um den Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai organisiert ein breites Oldenburger Bündnis von Betroffenen, Selbsthilfevereinigungen, Institutionen und Verbänden seit 2012 vielfältige Informationsveranstaltungen und interessante Aktionen.

Selbstverständnis Aktionsbündnis 5. Mai
Das Aktionsbündnis 5. Mai versteht sich wie folgt:
1. Als Teil des gesamten Inklusionsprozesses in der Stadt Oldenburg.
2. Anlass: Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (5. Mai).
3. Fokus: die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention - Vision „Teilhabe für alle“.
4. Wir informieren, fördern Auseinandersetzungen und schaffen Öffentlichkeit.
5. Dabei verstehen wir Vielfalt als Reichtum.

Plenumssitzungen

Die Protokolle der öffentlichen Plenumssitzungen finden Sie hier:

Das nächste Plenum findet am 23. Januar 2018 ab 17 Uhr im Forum St. Peter, Peterstraße 22-26, statt. Interessierte sind wie immer herzlich willkommen.

6. Oldenburger Inklusionswoche beendet

Vielfältiges Programm: Unter dem Motto „Wir gestalten unsere Stadt” fanden von Donnerstag, 4. Mai bis Sonntag, 14. Mai 2017 rund 40 Veranstaltungen statt. Diskussionsrunden, Filmvorführungen, Mitmachaktionen und vieles mehr: Erneut wurde ein buntes Programm auf die Beine gestellt, bei dem für alle etwas dabei gewesen sein dürfte.

Programm

Das komplette Programm zur 6. Oldenburger Inklusionswoche finden Sie nochmals hier » (PDF, 8 MB)