Sonderpreis - Stadt Oldenburg Kinder Symbolfoto
Auszeichnung beim Landeswettbewerb Fahrradfreundliche Kommune

Verkehrsministerium ehrt Kinder-Reporter mit Sonderpreis

Foto: Stadt Oldenburg
Freuen sich über den Preis (von links): Verkehrsamtsleiter Bernd Müller, Grundschulrektorin Sabine Stehno und die Kinder-Reporter Johanna und Elias. Foto: Stadt Oldenburg

Großer Erfolg für die Grundschule Nadorst, den Oldenburger Bürgersender oeins und die Stadtverwaltung: Am Donnerstag, 5. September 2013, überreichte Bernd Schmidt, Abteilungsleiter im niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, einer Schülerin und einem Schüler der „Kinder-Reporter“ in Hannover den Sonderpreis des Landeswettbewerbs „Fahrradfreundliche Kommune“. „Unsere Kinder-Reporter haben diese Ehrung absolut verdient“, freut sich Professor Bernd Müller, Leiter des städtischen Amtes für Verkehr und Straßenbau. In dem von der Stadt eingereichten Filmbeitrag geben Kinder der 3. und 4. Klasse aus der Grundschule Nadorst anderen Kindern Tipps für einen sicheren Schulweg.

Foto: Stadt Oldenburg
Bernd Müller bei der Präsentation des Kinder-Reporter-Beitrags. Foto: Stadt Oldenburg

Filmbeitrag „Sicherer Schulweg“ von Jury ausgewählt
Die Preise werden vom Landesministerium jährlich für vorbildliche Lösungen und Initiativen zur Erhöhung des Radverkehrsanteils in den Kommunen verliehen. Die Stadt Oldenburg hatte sich im März am diesjährigen Wettbewerb mit dem Schwerpunkt Verkehrssicherheit beteiligt und den Filmbeitrag „Sicherer Schulweg“ der Kinder-Reporter eingereicht. Die Jury, bestehend aus Abgeordneten der im Niedersächsischen Landtag vertretenen Parteien, Vertreterinnen und Vertretern der kommunalen Spitzenverbände, des ADFC sowie Verkehrsexpertinnen und -experten, entschied sich, den Beitrag der Stadt Oldenburg mit einem Sonderpreis zu würdigen.

Foto: Stadt Oldenburg
Die Kinder-Reporter gaben gerne Interviews. Foto: Stadt Oldenburg

Bereits 15 Folgen gedreht und online abrufbar
Die Kinder-Reporter sind ein auf Dauer angelegtes Gemeinschaftsprojekt der Stadtverwaltung, des lokalen Bürgersenders oeins und der Grundschule Nadorst. Zu wechselnden Themen produzieren die Kinder zusammen mit den Redakteurinnen und Redakteuren des Lokalsenders mehrminütige Videos mit Fragen und Ideen aus Sicht der Kinder. Seit 2009 sind inzwischen 15 Folgen entstanden. So beschäftigen sich die jungen Nachwuchsreporterinnen und -reporter mit Fragen wie „Was ist eigentlich Inklusion?“, „Wie funktioniert Stadtentwicklung?“ oder sie besuchen Menschen, die aus fernen Ländern in die Übermorgenstadt gezogen sind. Bei der Produktion des Filmbeitrags „Sicherer Schulweg“ wurde das Team von der Polizei und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtes für Verkehr und Straßenbau unterstützt. Den Siegerbeitrag und alle bisherigen Folgen der Kinder-Reporter können Sie sich hier » ansehen.