Links - Stadt Oldenburg
Links

Internetadressen zum Thema Kulturelle Bildung

  • Akademie Remscheid »: Die Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung e.V. ist das zentrale Institut für kulturelle Jugendbildung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Fortbildungsakademie für Fachkräfte der Jugend-, Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit ist sie eine anerkannte Einrichtung der Kinder- und Jugendförderung nach § 75 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes. Diesen Auftrag setzt die Akademie Remscheid durch ein breit gefächertes Angebot an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte der kulturellen Kinder- und Jugendhilfe um. Darüber hinaus verwirklicht sie ihren Auftrag durch die Übernahme zahlreicher Aufgaben, die über das Kerngeschäft der Fort- und Weiterbildung hinausgehen.
  • Archiv der Zukunft – Netzwerk »: Am 15. Juni 2007 wurde in Hamburg das Archiv der Zukunft – Netzwerk gegründet. Sein Ziel ist es, die Intelligenz der pädagogischen Praxis zu stärken. Die Internetplattform wird als Archiv pädagogischer Erfahrungen und nützlicher Materialien ausgebaut. Sie versteht sich als ein Ort für den Austausch und für Debatten. Dort wird auch über aktuelle Ereignisse informiert. Schließlich werden Porträts und Profile von Akteuren präsentiert.
  • Bundesakademie für kulturelle Bildung »: Die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel ist der Ort für Kunst, Kultur und ihre Vermittler. Sie bietet Fortbildungen, Kurse und Tagungen aus den Programmbereichen Bildende Kunst, Literatur, Museum, Musik und Theater an.
  • Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. »: Die Träger kultureller Jugendbildung haben sich in dieser Dachorganisationen zusammengeschlossen, um Strukturen weiterzuentwickeln und die Förderung der kulturellen Jugendbildung abzusichern: auf Bundesebene in der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ), die neben der Vertretung gemeinsamer Interessen gegenüber der Öffentlichkeit und den zuständigen Behörden auf Bundes- und Landesebene, einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die europaweite Vernetzung und internationale Austauschmaßnahmen gelegt hat. Die BKJ ist ein Zusammenschluß von 50 bundesweit agierenden Fachverbänden, Institutionen und Landesvereinigungen Kultureller Jugendbildung. Vertreten sind die Bereiche Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerisches Gestalten, Literatur, Fotografie, Film und Video, neue Medien und kulturpädagogische Fortbildung.
  • Deutsche Kinder- und Jugendstiftung »: Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass kleine und junge Menschen in unserem Land gut aufwachsen können und eine demokratische Kultur des Miteinanders erleben und erlernen. Sie stärkt Kinder in dem, was sie können und was sie bewegt. Sie ermutigt junge Leute, ihren Platz in der Gesellschaft selbst zu gestalten und ihr Leben couragiert in eigene Hände zu nehmen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sich vielerorts Strukturen ändern. Und es bedarf möglichst vieler und engagierter Mitstreiter. Deshalb bindet die DKJS Eltern, erwachsene Begleiter und Institutionen in ihre Programme mit ein und stößt an „neuralgischen Punkten“ Reformprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik.
  • Deutscher Schulpreis »: Der Deutsche Schulpreis zeichnet jedes Jahr die besten deutschen Schulen aus. Die Akademie des Deutschen Schulpreises unterstützt Schulen dabei, von den Preisträgerschulen zu lernen.
  • Dossier Kulturelle Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) »: Das Dossier widmet sich dem Thema Kulturelle Bildung in seinen vielfältigen Facetten. Es verknüpft dabei stets theoretische Ansätze mit praktischen Beispielen. Neben einführenden grundlegenden Fragen gehören auch aktuelle Diskussionen und die Auseinandersetzung mit einzelnen Feldern oder Genres der kulturellen Bildung dazu. Alle zwei Monate wird das Dossier um ein neues Schwerpunktthema erweitert (zum Beispiel Interkulturelle kulturelle Bildung oder Bildung für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Bildung).
  • Kinder zum Olymp »: KINDER ZUM OLYMP! ist die Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder. Diese befördert Ideen zur Zusammenarbeit zwischen Kindern, Jugendlichen und Kultur, regt neue Konzepte für die Kooperation zwischen Kultur und Schule an und baut Netzwerke zur kulturellen Bildung.
  • Kompetenznachweis Kultur »: Der Kompetenznachweis Kultur (KNK) ist ein Bildungspass. Er wird an Jugendliche ab 12 Jahren vergeben, die aktiv an künstlerischen und kulturpädagogischen Angeboten teilnehmen. Er ist ein Nachweis darüber, welche individuellen personalen, sozialen, methodischen und künstlerischen Kompetenzen sie dabei gezeigt und weiterentwickelt haben.
    Tanz-, Theater-, Musik-, Zirkus-, Kulturpädagogen, alle in der Kulturellen Bildungsarbeit Tätigen, die den Kompetenznachweis Kultur in ihren Kursen und Projekten anbieten wollen, können sich zum/zur „Kompetenznachweis Kultur Berater/in“ fortbilden lassen.
  • Kultur bildet. Das Portal für Kulturelle Bildung »: Die Dialogplattform Kulturelle Bildung ist ein Projekt des Deutschen Kulturrates. Ihr Anspruch ist es, zum einen die an kultureller Bildung interessierte Öffentlichkeit regelmäßig mit aktuellen Informationen zu Angeboten und Akteuren der kulturellen Bildung zu versorgen. Zum anderen soll der fachliche Diskurs zur kulturellen Bildung forciert werden. Die Dialogplattform Kulturelle Bildung versteht sich als Netzwerk zwischen Zivilgesellschaft, Stiftungen, Kirchen, Kommunen, Bund und Ländern. Über das Internetportal werden Informationen zur kulturellen Bildung aus den Bereichen Kultur, Bildung, Politik und Forschung auf Bundes- und Länderebene gebündelt und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.
  • Kultur macht Schule »: Das BKJ-Netzwerk für Kooperationen bündelt Aktivitäten zum Thema, stellt Informationen zur Verfügung, fördert Austausch und Fachdiskurs und ermöglicht die Vernetzung zwischen den AkteurInnen und Initiativen.
  • Kulturelle Bildung im Kindergarten »: Von 2004 bis 2006 führte die Akademie Remscheid ein Praxisprojekt zur Entwicklung von Curriculum-Bausteinen für die Qualifizierung von Erzieher/innen zur Förderung kultureller Bildung in Kindertageseinrichtungen durch. Auf der Website des Projekts GFKI (Ganzheitliche Frühförderung kultureller Intelligenz) sind über 25 methodische Bausteine für die kulturelle Bildung in Kindertagesstätten versammelt. Die eindrucksvollsten Ergebnisse, viele kleine Ideen für die Umsetzung im Kita-Alltag und nützliche aktuelle Tipps wurden zudem in 16 Newslettern veröffentlicht. Diese können gesammelt auf der Website herunter geladen werden.
  • Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. » (LKJ): Als Dachverband vertritt die LKJ das Arbeitsfeld der kulturellen Kinder- und Jugendbildung in Niedersachsen. Zusammen mit 27 landesweit tätigen Fachverbänden und Institutionen hat die Landesvereinigung ein leistungsfähiges Netzwerk für die Jugendkulturarbeit aufgebaut.
  • MIXED UP » – der Wettbewerb für Kooperationen zwischen Kultur und Schule steht unter der Schirmherrschaft der Bundesjugendministerin Ursula von der Leyen. Der Kulturpreis MIXED UP wird jährlich von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) an Bildungspartnerschaften vergeben, denen es gelingt, innovative künstlerische Lern- und Lehrformen in die Schule zu integrieren.
  • Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung »: Das bundesweite Netzwerk will einen niedrigschwelligen, kollegialen und interdisziplinären Austausch ermöglichen.
  • Serviceagentur ganztägig lernen »: Durch eine regionale Verankerung und Kenntnissen der lokalen Besonderheiten bietet die Serviceagentur den Ganztagsschulen ihre Unterstützung an. Die Serviceagentur möchte Impulse und Inhalte der beteiligten Schulen umsetzen, um so direkt am Bedarf orientiert zu arbeiten. Ein zentraler Arbeitsschwerpunkt der Serviceagentur Niedersachsen ist die Bildung von regionalen Netzwerken und die Entwicklung von Fortbildungskonzepten mit den beteiligten Schulen.
  • Schülerwettbewerbe im Bereich Kunst und Kultur: Schülerwettbewerbe bieten Kindern und Jugendlichen eine Gelegenheit, sich in besonderen Interessens- und Begabungsbereichen weiterzuentwickeln. Damit eröffnet sich die Möglichkeit, in einem klassen- und schulübergreifenden Rahmen die eigenen Lern- und Wissenskonstruktionen zu erproben. Durch „gute“ Schülerwettbewerbe werden neue Lernkulturen gefördert, insbesondere weil Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, Kommunikation sowie Kooperation verlangt werden. Ein guter Überblick über Schülerwettbewerbe in den Sparten Kunst, Kultur, Musik, Theater, Film findet sich auf den Seiten der Senatorin für Bildung und Wissenschaft Bremen ».  Auf den Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums » finden Sie die von der Kultusministerkonferenz empfohlenen Schülerwettbewerbe aus den Bereichen Kultur, Musik und Kunst.
  • Wissensplattform für Kulturelle Bildung » der Akademie Remscheid: Das Wissensportal Kulturelle Bildung Online ist die digitale Fortschreibung des Handbuchs Kulturelle Bildung und ein Projekt in der Trägerschaft der Akademie Remscheid für Kulturelle Bildung, der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und der Universität Hildesheim. Es wird finanziert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
    Die nunmehr freigeschaltete Plattform stellt die vollständigen Inhalte des Handbuchs Kulturelle Bildung kostenfrei zur Verfügung. Die neue Rubrik „Debatte“ ist dabei der Ort für aktuelle, auch kontroverse Themen und Diskussionen, in die sich die Nutzer/-innen jederzeit kommentierend einmischen können. Die hierbei eingebrachten Aspekte und Perspektiven sollen regelmäßig in neue Artikel münden.