Tilman Rammstedt - Stadt Oldenburg
Tilman Rammstedt

Stipendiat 2011

Foto: Stefan Maria Rother
Tilman Rammstedt. Foto: Stefan Maria Rother

Tilman Rammstedt wurde 1975 in Bielefeld geboren und studierte Philosophie und Literaturwissenschaft in Edinburgh, Tübingen und Berlin. Er ist ständiges Mitglied der Lesebühne „Visch & Ferse“ sowie Texter und Musiker bei der Gruppe „Fön“. Sein Debütband mit Erzählungen „Erledigungen vor der Feier“ erschien 2003. Es folgten die Romane „Wir bleiben in der Nähe“ (2005), „Der Kaiser von China“ (2008) und „Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters“ (2012). Mit den Schriftstellern Michael Ebmeyer und Florian Werner und dem Songschreiber Bruno Franceschini veröffentlichte er 2004 unter dem Sammel-Pseudonym K. L. McCoy den Fön-Abenteuerroman „Mein Leben als Fön“.
Tilman Rammstedt lebt als Schriftsteller und Musiker in Berlin.


Auszeichnungen:

  • 2009 Literaturpreis der Wirtschaft
  • 2008 Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis
  • 2008 Haupt- und Publikumspreis beim Ingeborg-Bachmann-Preis
  • 2008 Stipendiat des Deutschen Literaturfonds e.V.
  • 2006 Förderpreis des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler
  • 2005 Förderpreis für grotesken literarischen Humor der Stadt Kassel
  • 2005 Autorenförderprogramm der Stiftung Niedersachsen
  • 2003 Rheinischer Kulturförderpreis
  • 2001 Preisträger des open mike der Literaturwerkstatt Berlin