Literarischer Landgang - Stadt Oldenburg
Literarischer Landgang

Reisestipendium und Lesereise durch das Oldenburger Land

Marion Poschmann. Foto: Frank Mädler
Marion Poschmann. Foto: Frank Mädler

Marion Poschmann ist neue Stipendiatin
2016 erhält die Schriftstellerin und Lyrikerin Marion Poschmann vom Literaturbüro Oldenburg auf der Grundlage einer Förderung durch die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land. Das Stipendium ist Bestandteil des Projekts „Literarischer Landgang“, das einen deutlichen Akzent in der bundesweiten Literaturförderung setzt und zugleich Regionalität betont.

Erkundungsreise im Herbst 2016
Vom 18. bis zum 26. September 2016 unternimmt sie als Stipendiatin des Literaturbüros eine Erkundungsreise, die in sieben Landkreisen und kreisfreien Städten des ehemaligen Landes Oldenburg Station macht. Marion Poschmann wird mit der Bahn anreisen, die Rundtour jedoch auf eigenen Wunsch mit dem Fahrrad durchführen. Ihre Beobachtungen und Erfahrungen dieser Erkundungstour lässt sie in einen Text einfließen, dessen Form sie frei wählen kann.

Lesereise der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

Im Frühjahr 2017 tritt sie die Reise als Lesereise der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg ein weiteres Mal an. Stellte die besuchte Region bei der ersten Rundtour noch ihr Forschungsfeld dar, wird sie ihr dann zur Bühne: Auf den sieben Stationen präsentiert Marion Poschmann das literarische Ergebnis ihrer Erkundungstour bei öffentlichen Literaturveranstaltungen. Monika Eden, die Leiterin des Literaturbüros Oldenburg, reist als Projektleiterin mit und stellt die Schriftstellerin und ihren Text auf allen Stationen vor. Die Besucher der Lesungen bekommen bei den Veranstaltungen nicht nur zeitgenössische Literatur vermittelt. Die Literarisierung der Reiseerlebnisse Marion Poschmanns wird Ortskundigen zudem einen neuen Blick auf das vermeintlich Vertraute ermöglichen.

Marion Poschmann
Marion Poschmann, 1969 in Essen geboren, studierte von 1989 bis 1995 Germanistik, Philosophie und Slawistik; 1994 außerdem Szenisches Schreiben an der Berliner Hochschule der Künste. Sie lebt als freie Schriftstellerin in Berlin und ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. Für ihre Prosa und Lyrik wurde sie vielfach ausgezeichnet. Zuletzt erhielt sie den Peter-Huchel-Preis und den Ernst-Meister-Preis für Lyrik. Ihr Roman „Die Sonnenposition“ stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und erhielt den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2013.

Jährliche Durchführung
Das Landgang-Stipendium wird jährlich an einen renommierten deutschsprachigen Schriftsteller vergeben. Die Textpräsentationen bei der Lesereise wird durch die Unterstützung der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg ermöglicht.

Nach oben

Logo: Literarischer Landgang. Entwurf: Gine Seitz
Logo: Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg