Sanierungs-/Stadtumbaugebiete - Stadt Oldenburg
Sanierungs-/Stadtumbaugebiete

Sanierungs-/Stadtumbaugebiete und Städtebauförderung

Die städtebauliche Erneuerung und Entwicklung in Niedersachsen verfolgt das Ziel, Städte und Gemeinden als Wohn- und Wirtschaftsstandorte attraktiv zu erhalten und zu gestalten. Wichtigstes Instrument dieser Entwicklung sind verschiedene Programme der Städtebauförderung. Für diese Förderprogramme stellen der Bund und das Land Niedersachsen sowie die Europäische Union finanzielle Mittel zur Verfügung, die dann durch Eigenmittel aus Städten und Gemeinden ergänzt werden. Es handelt sich bei den Maßnahmen der Programme jedoch nicht um isolierte Einzelvorhaben, sondern um umfassende städtebauliche Gesamtmaßnahmen für räumlich abgegrenzte Fördergebiete beziehungsweise um strategisch orientierte Maßnahmenpakete einer integrierten Stadtentwicklung.

Die Städtebauförderung hat ihre rechtlichen Grundlagen im „Besonderen Städtebaurecht“ des Baugesetzbuches (BauGB). Die Durchführung wird im Rahmen von Verwaltungsvereinbarungen zwischen dem Bund und den Ländern geregelt und in entsprechenden Förderrichtlinien konkretisiert.

Ein Teil der Programme der Städtebauförderung läuft kontinuierlich bereits seit Beginn der 1990er Jahre. Die Erfolge der Programme sind vor Ort bereits deutlich wahrnehmbar. Sie haben sich als Motor für die Stadtentwicklung und für die regionalen Arbeitsmärkte erwiesen.

Seit etwa Ende der 1990er Jahre geht die Förderung zunehmend über die programmspezifischen Zielstellungen hinaus. Ausgehend von einer ganzheitlich orientierten Sichtweise, die städtebauliche, wirtschaftliche, soziale sowie ökologische Aspekte der Stadtentwicklung zusammenführt und insbesondere von der Europäischen Union unterstützt wird, nehmen gesamtstädtische integrierte Handlungsansätze in der Förderung eine bedeutende Rolle ein.

Städtebauförderung 2013

Die Stadt Oldenburg erhält aus dem Programm "Soziale Stadt" 300.000 Euro; weitere 800.000 Euro stehen für Maßnahmen im Rahmen des Programms "Stadtumbau West" zur Verfügung.

Über die Verteilung der Städtebaufördermittel 2014 an die kommunalen Antragsteller wird voraussichtlich Mitte des Jahres entschieden.

Sanierungs- und Stadtumbaugebiete in Oldenburg

In folgenden Stadtgebieten hat der Rat der Stadt Oldenburg aktuell Sanierungsgebiete festgesetzt:

Städtebaufördermittel

Alle Maßnahmen, die im Rahmen der Sanierung gefördert werden, werden ermöglicht durch die Bewilligung von Städtebaufördermitteln.

Gefördert durch:

Logos des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration sowie der Stadt Oldenburg (Oldb).

Private Anträge auf Städtebaufördermittel sind vor Beginn einer Modernisierungsmaßnahme bei der Sanierungsstelle der Stadt Oldenburg zu stellen.

Kontakt

Sanierungsstelle der Stadt Oldenburg
Elke Dannemann
Telefon 0441 235-2398
Technisches Rathaus, Industriestraße 1, Raum 233