Bildungsnetzwerk Klima & Energie - Stadt Oldenburg
Bildungsnetzwerk Klima & Energie

Klima & Energie in Schulen

Das Regionale Bildungsnetzwerk Klima & Energie ist eine Initiative der Stadt Oldenburg, um das Themenfeld „Klima und Energie“ in den Schulen der Region zu stärken. Als Entscheidungsträger und Konsumenten von Morgen kommt Kindern und Jugendlichen eine Schlüsselrolle beim Schutz des Klimas zu. Um sie frühzeitig für die Themen Klimawandel, Energiesparen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu begeistern, ihr Fachwissen und ihre Handlungskompetenzen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zu fördern, müssen motivierende und praxisnahe Unterrichtsangebote geschaffen werden.

Mit diesem Ziel führt das Regionale Bildungsnetzwerk Klima & Energie Akteure aus Bildung, Wirtschaft und Hochschule zusammen. Zum einen wird der interschulische Informations- und Methodenaustausch unterstützt und Good Practices aus Schule in Schule multipliziert. Zum anderen werden Kooperationen zwischen Schulen mit Partnern aus Wirtschaft und Hochschule initiiert. Gemeinsam mit Unternehmen können motivierende Lernszenarien entstehen, die Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Arbeitswelt ermöglichen und sie an Berufsfelder in einer hochdynamischen und regional bedeutenden Branche heranführen.

Wir unterstützen Lehrkräfte und Unternehmen

  • beim Aufbau von Kontakten zwischen Schulen und Wirtschaft
  • durch Lehrerfortbildungen und Austauschforen
  • durch die Ausleihe von Unterrichtsmaterialien
  • mit Informationen zu regionalen Exkursionszielen und Praxisbeispielen
  • mit Rundbriefen zu aktuellen Meldungen (Anmeldung zum Rundbrief über christel.sahr(at)stadt-oldenburg.de)

Kooperationspartner beim SolarCup Oldenburg

Quelle: SolarCup Oldenburg
Logos des Solarcups Oldenburg

Um Kinder und Jugendliche spielerisch an innovative und zukunftsfähige Energiesysteme heranzuführen, wird der SolarCup Oldenburg für Schulen aus Oldenburg und der Region ausgerichtet. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 4 bis 13 sind gefragt, eine mindestens zehn Meter lange Strecke mit einem selbst designten und konstruierten Solarfahrzeug zu überwinden. Sie treten dabei in Dreierteams in verschiedenen Wertungsklassen gegeneinander an. Den Gewinnern der einzelnen Wertungsklassen winkten attraktive Geldpreise für die Klassenkasse.

Ausgerichtet wird der SolarCup vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik der Region Nordwest (VDE Nordwest), dem Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik (BFE e.V.) dem Oldenburger Energiecluster OLEC e.V. sowie dem Umweltbildungszentrum Oldenburg (RUZ Oldenburg).

Weitere Informationen unter www.energiecluster.de/solarcup »

Kooperationspartner im „Energieparcours-Nordwest.de“

Quelle: Universität Oldenburg
Karte nordwestliches Niedersachsen mit Exkursionsstandorten. Quelle: Universität Oldenburg

Das Bildungsnetzwerk ist Kooperationspartner des Projektes „Energieparcours-Nordwest“ der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Der Energieparcours Nordwest ist eine Sammlung von Exkursionsangeboten zu regionalen Unternehmen und anderen im Energiebereich aktiven Institutionen, die als außerschulischer Lernort ein konkretes Programmangebot zu verschiedenen Schwerpunkten im Themenfeld „Energie“ für Schulklassen bereit halten. Weitere Infos unter www.energieparcours-nordwest.de »

Broschüre zum Umweltbildungszentrum

Quelle: Stadt Oldenburg
Cover der RUZ Borschüre. Quelle: Stadt Oldenburg

Das Umweltbildungszentrum Oldenburg und das dort angesiedelte Regionale Bildungsnetzwerk Klima & Energie bieten ein breites Spektrum an Angeboten für Schulen, Unternehmen und Lehramtsstudierende. Einen Überblick gibt diese Broschüre » (PDF, 2,6 MB)

Broschüre „Kooperationen mit Energie“

Quelle: Stadt Oldenburg
Cover der Broschüre "Kooperationen mit Energie"; Quelle: Stadt Oldenburg

Im Nachgang der Veranstaltung „Kooperationen mit Energie – Schule, Wirtschaft, Forschung gemeinsam für Nachhaltigkeit“, die 2008 gemeinsam mit der Universität Oldenburg durchgeführt wurde, ist für Unternehmen und Lehrkräfte eine Broschüre mit praktischen Tipps, Praxisbeipielen und hilfreichen Kontaktdaten für die Entwicklung von Kooperationen Schule-Wirtschaft entstanden. Download der Handreichung » (PDF, 6,4 MB)

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Logos der Un-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung

Das Regionale Umweltbildungszentrum und das Regionale Bildungsnetzwerk Klima & Energie unterstützen die Ziele der Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen. Schulen, die sich an diesem Leitbild orientieren, greifen Themen und Probleme der zukunftsfähigen Entwicklung im Unterricht auf und fördern dabei in besonderer Weise interdisziplinäres Wissen und vernetzes Denken, Kreativität und Problemlösung. Sie ermöglichen Schülerinnen und Schüler die Erfahrung, dass Menschen mit Fantasie, intelligentem Wissen und Teamfähigkeit in der Lage sind, Herausforderungen und Probleme zu meistern und dazu betragen können, unsere Welt lebenswert zu gestalten und für nachkommende Generationen zu erhalten.

„Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) umfasst sowohl Themen als auch Methoden zur Entwicklung von Gestaltungskompetenzen zum Entscheiden und Handeln im Sinne einer nachhaltigen Gestaltung der Zukunft. Zu diesen Gestaltungskompetenzen zählen folgende Teilkompetenzen:

• Weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen
• Vorausschauend Entwicklungen analysieren und beurteilen können
• Interdisziplinär Erkenntnisse gewinnen und handeln
• Risiken, Gefahren und Unsicherheiten erkennen und abwägen können
• Gemeinsam mit anderen planen und handeln können
• Zielkonflikte bei der Reflexion über Handlungsstrategien berücksichtigen können
• An kollektiven Entscheidungsprozessen teilhaben können
• Sich und andere motivieren können, aktiv zu werden
• Die eigenen Leitbilder und die anderer reflektieren können
• Vorstellungen von Gerechtigkeit als Entscheidungs- und Handlungsgrundlage nutzen können
• Selbstständig planen und handeln können
• Empathie für andere zeigen können

Weitere Informationen zu BNE und Gestaltungskompetenzen unter

www.bne-portal.de »

www.transfer-21.de »

Das Regionale Bildungsnetzwerk Klima & Energie ist als offizielles Projekt der Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2007/2008 ausgezeichnet.

Kontakt

Christel Sahr
E-Mail: christel.sahr(at)stadt-oldenburg.de
Telefon: 0441 248376
Telefax 0441 248377

Regionales Bildungnetzwerk Klima & Energie
RUZ Oldenburg
Hogenkamp 10
26131 Oldenburg