Agenda-Gruppen - Stadt Oldenburg
Agenda-Gruppen

Agenda-Gruppen

Der Oldenburger Agenda21-Prozess befindet sich in einer spannungsreichen Phase.

Zahlreiche Agenda-Gruppen sind, teilweise schon seit Jahren, in vielfältigen Themenbereichen ehrenamtlich im Oldenburger Agendaprozess aktiv und arbeiten an der Umsetzung der Leitziele des Aktionsprogramms » – mit hoher Motivation, kreativem Potential und großer Einsatzbereitschaft.

Dies gilt insbesondere in Zeiten knappen Geldes.

Grafik: Stadt Oldenburg
Deckblatt der Broschüre mit Fotos und Grafiken der Agenda-Gruppen. Grafik: Stadt Oldenburg

Die Agenda-Gruppen leisten ehrenamtlich wertvolle Beiträge für ein zukunftsfähiges Oldenburg. Es entstehen auch neue Agenda-Gruppen mit interessanten Ideen. Der Oldenburger Agenda 21-Prozess ist offen für jedermann.

Mitmachen!

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, ihre Ideen zur nachhaltigen Entwicklung in den Prozess einzubringen oder in bereits bestehenden Projektgruppen mit zu arbeiten. Auch interessierte Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Ehemalige Agenda-Gruppen

Neben den oben genannten derzeit aktiven Agenda-Gruppen hat es in der Vergangenheit noch weitere Gruppen gegeben. Einige Gruppen haben ihre Arbeit nach einer bestimmten Zeit wieder eingestellt. Andere Gruppen existieren zum Beispiel als eingetragener Verein weiter, allerdings unabhängig vom Agenda-Prozess. Hier » finden Sie die ehemaligen Agenda-Gruppen.