Dokumentation - Stadt Oldenburg
Dokumentation

Chronik

Grafik: Stadt Oldenburg
Organigramm der Oldenburger Agenda 21. Grafik: Stadt Oldenburg

Der Oldenburger Agenda-Prozess nahm 1997 durch die Gründung des Initiativkreises Lokale Agenda 21 seinen Anfang. An den monatlichen Sitzungen nahmen neben Angehörigen wichtiger Verbände, Vereine und Interessengruppen auch engagierte Einzelpersonen sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung teil. Im Januar 1997 wurde die Verwaltung per einstimmigem Stadtratsbeschluss beauftragt, eine Lokale Agenda 21 für Oldenburg zu erarbeiten.

Zu diesem Zweck wurde im April 1998 das agenda-büro eingerichtet. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung (November 1998) sind acht Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Themenstellungen eingerichtet worden.