Wehdestraße - Stadt Oldenburg
Ausbau Wehdestraße

Ausbau der Wehdestraße wird fortgesetzt

Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de
Straßensperrung. Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de

Ende Januar 2016 haben die Straßenbauarbeiten zum Ausbau der Wehdestraße begonnen. Nachdem im Jahr 2015 der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) die umfangreiche Neuverlegung des Regen- und Schmutzwasserkanals und die EWE die Neuverlegung einer Trinkwasserleitung in einem ersten Bauabschnitt abgeschlossen hat, finden nun seitens der Stadt Oldenburg Straßenbauarbeiten in diesem ersten Bauabschnitt statt.

Was wird gemacht?
Die Straße wird komplett ausgebaut und mit beidseitigen Gehwegen versehen. Der erste Bauabschnitt umfasst den Bereich von der Donnerschweer Straße bis zur Donarstraße. Es ist geplant, die nördlichen Nebenanlagen von der Donarstraße bis zur Donnerschweer Straße auszubauen und nach der Verlegung einiger Telekommunikationsleitungen neu herzustellen.

Der geplante Straßenquerschnitt sieht die Beibehaltung einer 7,50 Meter breiten Fahrbahn vor, von der beidseitig je 1,50 Meter breite Schutzstreifen für den Radfahrer abmarkiert werden. Gehwege sind beidseitig in einer Breite von 1,75 Meter vorgesehen.

Kosten
Die Gesamtkosten für den Straßenbau des ersten und zweiten Bauabschnitts betragen 1,1 Millionen Euro. Die Stadt Oldenburg erhält dafür eine Förderung des Landes Niedersachsen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse.

Überblick über die gesamte Maßnahme

Der Ausbau der Wehdestraße von der Donnerschweer Straße bis zur Straße Stau mit einer Länge von rund 1,2 Kilometern wird in mehreren Etappen erfolgen und soll 2017 abgeschlossen sein. Zunächst wurde der Mischwasserkanal unterhalb der Straße erneuert. Dann konzentrieren sich die Arbeiten auf den Abschnitt zwischen Donnerschweer Straße und Donarstraße. Im zweiten Bauabschnitt wird der Teil zwischen Donarstraße und Maastrichter Straße erneuert, zum Schluss kommt der Teilabschnitt zwischen Maastrichter Straße und Stau.

Weitere Informationen

Am 29. Januar 2015 führte die Stadt Oldenburg eine Veranstaltung durch, um Bürgerinnen und Bürger über den Ausbau und die damit verbundenen Kosten zu informieren. Zwei Präsentationen stehen Ihnen zur Ansicht und zum Download zur Verfügung.