Hej! KIBUM trifft Schweden - Stadt Oldenburg
Pressemitteilung

Hej! KIBUM trifft Schweden

28.10.16, 0840/16dh
42. KIBUM startet am 5. November/Schwedische Botschaft ist Schirmherrin

Plakat: KIBUM

Oldenburg. „Hej! KIBUM trifft Schweden“ – so lautet das Motto der 42. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse vom 5. bis zum 15. November 2016. Die beiden Veranstalter der KIBUM – die Stadt Oldenburg und die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg – laden dazu ein, die schwedische Kinder- und Jugendliteratur zu entdecken. Für die erwarteten 30.000 kleinen und großen Besucherinnen und Besucher verwandelt sich das Kulturzentrum PFL wie in jedem Jahr in eine große Bücherlandschaft mit knapp 2.500 neu erschienenen deutschsprachigen Kinder- und Jugendmedien.

Die KIBUM 2016 wird sich den schwedischen kinderliterarischen Traditionen widmen. Die Schirmherrschaft hat dazu die Schwedische Botschaft in Berlin übernommen. Zudem ist die Riege der besten zeitgenössischen schwedischen Kinder- und Jugendbuchautoren und -autorinnen nach Oldenburg eingeladen, so unter anderem Martin Widmark, Ulf Nilsson, Rose Lagerkrantz, Ulf Stark, Mats Wahl und Pija Lindenbaum.

Dem attraktiven Länderschwerpunkt entsprechend umfasst das diesjährige KIBUM-Programm insgesamt 227 Veranstaltungen. Mit bereits jetzt über 12.000 vorliegenden Anmeldungen für den Messe- und Veranstaltungsbesuch durch Schulklassen zeichnet sich ein Rekord für die KIBUM ab. Freie Kapazitäten für den Besuch von Messe und Veranstaltungen können telefonisch erfragt werden unter Telefon 0441 235-3939.

Besondere Glanzlichter sind die Ausstellungen „Über Tisch und Bänke – Die einzigartige Bilderwelt der Ilon Wikland“ und „Von Bullerbü bis Lönneberga – Bilderbuchkunst von Katrin Engelking“. Ebenfalls im KIBUM-„Ausstellungszentrum“ in der Peterstraße 1 – weniger als hundert Meter vom Kulturzentrum PFL entfernt – zeigt die Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur der
Universität Oldenburg ihre Ausstellung „Augen-Blick. Orientierung in erzählten und realen Welten“, die von Vorträgen flankiert wird.

In der Regie der Stadtbibliothek entstand zudem „KIBUM trifft Schweden – Das Lesebuch“ als Geschenk für alle die KIBUM besuchenden Grundschulklassen.

Differenzierte didaktische Materialien stehen zum Download bereit: Ausstellungsführer, Rallys für den Messebesuch und Material für alle Schulstufen bieten Lehrerinnen und Lehrern Stoff für eine fundierte Vor- und Nachbereitung des KIBUM-Besuchs. Prall gefüllte Schweden-Medienkisten für Kitas runden das didaktische Angebot ab.

Im Rahmen der KIBUM bietet das Casablanca-Programmkino vom 3. bis 16. November das 35. Oldenburger Kinder- und Jugendfilmfestival an. Gezeigt werden unter anderem Filme aus dem Filmland Schweden wie „Pippi außer Rand und Band“ oder „Ronja Räubertochter“, aber auch Filmnotiväten wie „Pettersson und Findus: Das schönste Weihnachten überhaupt“.

Neu ist das Filmangebot des Medienbüros Oldenburg zur KIBUM. Erstmalig werden direkt vor dem PFL in einem amerikanischen Schoolbus an fünf Tagen Kurzfilme präsentiert als Verfilmungen verschiedener schwedischer Kinderbücher.

„Hej! KIBUM trifft Schweden“ wird gefördert vom Hauptsponsor Oldenburgische Landesbank AG sowie von der EWE Stiftung, von CEWE, dem Swedish Arts Council, der Stiftung der Metallindustrie im Nord-Westen, von energy & meteo systems, MPA Flashlight und der NWZ.


_____________________________
Hinweis an die Redaktionen:
Die Plakate zur diesjährigen KIBUM und zur Begleitausstellung sowie Fotos finden Sie zum Herunterladen im Internet unter www.oldenburg.de (Bereich: Presse).

Bilddownload
Plakat: KIBUM
Plakat: KIBUM
Plakat: KIBUM
Inga-Lill Svensson alias Ylva Jangsell – schwedische Schauspielerin und Regisseurin des Kindertheaters Theater Tüte – und Kinder der GS Kreyenbrück erwecken in der Revue ‚Pippi, Michel & Inga-Lill Svensson‘ die bekanntesten Kinderbuchfiguren zum Leben. Foto: KIBUM