Bezirksschornsteinfeger - Stadt Oldenburg
Bezirksschornsteinfeger

Stadt Oldenburg bestellt einen neuen Bezirksschornsteinfeger

Foto: Stadt Oldenburg
Der neue Bezirksvorsteher Reint Friesenborg mit Dirk Rössig (Stellvertretender Obermeister Schornsteinfegerinnung Oldenburg, links) und Ralph Wilken (Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes, rechts). Foto: Stadt Oldenburg

Die Stadt Oldenburg hat zum 1. November 2017 den Kehrbezirk OL-02-17 ausgeschrieben, der in etwa den Stadtteil Bümmerstede umfasst und sich bis nach Hatterwüsting ausdehnt. Dem Schornsteinfegermeister Reint Friesenborg ist am Mittwoch, 25. Oktober, von Ralph Wilken, Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes, feierlich die Bestellungsurkunde für diesen Bezirk übergeben worden. Der Kehrbezirk wurde bisher vorher von Andreas Kramer verwaltet, der nun einen Kehrbezirk im Landkreis Oldenburg übernommen hat. Bei der Urkundenübergabe war auch der stellvertretende Obermeister der Schornsteinfegerinnung Oldenburg, Dirk Rössig, anwesend.

Friesenborg ist aufgrund der gesetzlichen Regelung für sieben Jahre als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger für den ausgeschriebenen Bezirk bestellt. Die Auswahl fand nach den Kriterien der Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung unter mehreren vorhandenen Bewerbern statt. Friesenborg war bisher als Meistergeselle tätig und übernimmt erstmalig einen eigenen Bezirk.

Die Stadt Oldenburg ist in 17 Kehrbezirke aufgeteilt. Einige Kehrbezirke erstrecken sich über die Stadtgrenzen auch in die umliegenden Landkreise hinein, vier Landkreis-Bezirke aus dem Ammerland reichen auch in Gebiete der Stadt Oldenburg hinein.