Behindertenbeirat - Stadt Oldenburg
Behindertenbeirat

Behindertenbeirat Oldenburg

Am 23. Oktober 2016 wird in Oldenburg zum dritten Mal ein Behindertenbeirat gewählt. Wahlberechtigt sind alle behinderten Personen, die ihren ersten Wohnsitz in Oldenburg angemeldet, einen Grad der Behinderung von mindestens 50 und am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben. Ebenso sind Eltern behinderter Kinder wahlberechtigt.

Information zur Wahl des Behindertenbeirats 2016 » (PDF)

Der Behindertenbeirat der Stadt Oldenburg tritt für die Interessen aller Menschen mit Behinderung ein. Leitgedanke ist die Verwirklichung von Gleichstellung, Selbstbestimmung und Teilhabe für die behinderten Menschen. Der Behindertenbeirat arbeitet eng mit der Stadt Oldenburg, mit den in der Behindertenarbeit tätigen Vereinen, Verbänden und Organisationen sowie den in der Stadt vertretenen Selbsthilfegruppen zusammen.
Der Behindertenbeirat besteht aus neun gewählten Mitgliedern. Alle gewählten Mitglieder haben selbst eine anerkannte Schwerbehinderung.

2011 wurden in den Behindertenbeirat folgende Mitglieder gewählt:
Bärbel Anwald, Christoph Dietrich, Meike Dittmar, Aloys große Siemer, Monika Klumpe, Felix Kohn, Volker Paulo, Holger Schwecke, Anette Waschek.

Wahlergebnis 2011 » (PDF)

Behindertenbeirat der Stadt Oldenburg
c/o Gesundheitsamt Oldenburg
Industriestraße 1, Eingang G (Seiteneingang)
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 235-8675
E-Mail: behindertenbeirat(at)stadt-oldenburg.de