Unterstützung für Leistungsbezieher - Stadt Oldenburg
Unterstützung für Leistungsbezieher

Neue Unterstützung für Leistungsbezieher

Foto: Jens Weber/Pixelio.de
Kind mit Schulranzen vor einer Grundschule. Foto: Jens Weber/Pixelio.de

Finanzielle Unterstützung für Klassenfahrten, Nachhilfestunden oder Schulranzen:

Wer Arbeitslosengeld II/Sozialgeld, Sozialhilfe, Wohngeld oder Kinderzuschlag erhält, kann seit dem 1.1.2011 weitere Leistungen in Anspruch nehmen.

Welche Leistungen können gewährt werden?

Im Gesetz sind folgende Bedarfe für Bildung und Teilhabe vorgesehen:

  • Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten für Schülerinnen und Schüler* und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen
  • Schulbedarf für Schülerinnen und Schüler*
  • Schülerbeförderung für Schülerinnen und Schüler*
  • angemessene Lernförderung für Schülerinnen und Schüler*
  • Zuschuss zum Mittagessen für Schülerinnen und Schüler* und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen
  • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres

*Schülerinnen und Schüler in diesem Sinne sind alle Personen, die noch keine 25 Jahre alt sind, eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten.

Was muss ich tun, um diese Leistungen in Anspruch nehmen zu können?

In Oldenburg können Leistungen ab sofort bei den nachfolgend genannten Stellen beantragt werden:

  • für Leistungsberechtigte von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld beim Jobcenter Oldenburg (Stau 70)
  • für Leistungsberechtigte von Sozialhilfe beim Amt für Teilhabe und Soziales Oldenburg (Pferdemarkt 14)
  • für Leistungsberechtigte von Wohngeld und Kinderzuschlag beim Amt für Teilhabe und Soziales Oldenburg

Die Anträge für Schulausflüge, Klassenfahrten und den Zuschuss zum Mittagessen werden auch von der entsprechenden Schule angenommen und dann weitergeleitet.

Wie werden die Leistungen erbracht?

Die Leistungen werden mit Ausnahme des Schulbedarfes und der Kosten für die Schülerbeförderung, als Sachleistungen entweder durch Ausstellung von Gutscheinen oder durch Kostenübernahmeerklärungen erbracht.

Wo finde ich weitergehende Informationen zu den Leistungen?