Landesmuseen - Stadt Oldenburg
Landesmuseen

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

Foto: Stadt Oldenburg
Das Oldenburger Schloss. Foto: Stadt Oldenburg

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte besteht aus drei Häusern: dem Schloss, dem Augusteum und dem Prinzenpalais.
Im Oldenburger Schloss, der ehemaligen Residenz Graf Anton Günthers und der Großherzöge von Oldenburg, wird die Dauerausstellung „Kulturgeschichte einer historischen Landschaft“ gezeigt. Sie macht die Vielfalt und kulturhistorische Besonderheit des Oldenburger Landes vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert erlebbar.
Das Augusteum beherbergt Teile der ehemaligen Großherzoglichen Gemäldesammlung, vorzugsweise italienische und niederländische Gemälde vom 16. bis zum 18. Jahrhundert und europäische Malerei vom Mittelalter bis zur Neuzeit.
Das Prinzenpalais dient als Ausstellungshaus für die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Hier wird die Entwicklung der bildenden Kunst in Deutschland, beginnend mit der Romantik und der Kunst des Klassizismus, gezeigt.
Neben den Dauerausstellungen gibt es in den unterschiedlichen Häusern auch thematische Sonder- und Wechselausstellungen.

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Schloss, Schlossplatz 1, 26121 Oldenburg
Augusteum, Elisabethstr. 1, 25135 Oldenburg
Prinzenpalais, Damm 1, 26135 Oldenburg

Telefon: 0441 220 7300
Telefax: 0441 220 7309

E-Mail: info(at)landesmuseum-ol.de
Internet: www.landesmuseum-ol.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Landesmuseum Natur und Mensch

Foto: Lena Nietschke
Der historische Eingang des Landesmuseums für Natur und Mensch. Foto: Lena Nietschke

Das Landesmuseum Natur und Mensch vereint die drei Sammlungsschwerpunkte Archäologie, Naturkunde und Völkerkunde unter einem Dach. Moor, Geest, Küste und Marsch, die typischen Landschaften Nordwestdeutschlands, stehen im Fokus der Dauerausstellungen. Was macht diese Landschaften aus? Welche Tiere und Pflanzen sind dort zu finden? Und welche Spuren haben  Menschen seit der Steinzeit darin hinterlassen? Ästhetisch präsentieren die Ausstellungen Kultur- und Naturgeschichte der Region.
Zu den Highlights gehören die archäologischen Moorfunde, wie die Moorleichen, eine begehbare Nachbildung eines Großsteingrabs in Originalgröße oder ein Großmodell eines Küstenabschnitts mit seiner spezialisierten Tier- und Pflanzenwelt im Wechsel der Gezeiten. Das Naturalien-Cabinett zeigt mit historischen Vitrinen auch ein Stück Museumsgeschichte und präsentiert Schätze aus Übersee. Die Unterwasserwelt der Hunte von der Quelle bis zur Mündung lässt sich im hauseigenen Aquarium entdecken.
 
Mit wechselnden Sonderausstellungen und zahlreichen Veranstaltungen bietet das Museum ganzjährig ein vielfältiges Programm für die ganze Familie.

Landesmuseum Natur und Mensch
Damm 38 - 44
26135 Oldenburg
Telefon: 0441 9244 300
Fax: 0441 9244 399
E-Mail: museum(at)naturundmensch.de

Informationen zum Landesmuseum Natur und Mensch finden Sie auf der Internet-Seite des Museums unter www.naturundmensch.de