Machatschkala - Stadt Oldenburg
Machatschkala

Partnerstadt Machatschkala (Russland)

Quelle: Machatschkala
Wappen von Machatschkala. Quelle: Machatschkala

Machatschkala ist eine Hafenstadt mit rund 575.000 Einwohnern, gelegen an der Westküste des Kaspischen Meeres. Sie ist Hauptstadt der Republik Dagestan, eine der autonomen Republiken Russlands. Grundlage der Industrie sind die Erdöl- und Erdgasvorkommen an der Küste des Kaspischen Meeres. Der Ölhafen und der Maschinenbau, die chemische, textil- und fischverarbeitende Industrie sowie der Weinbau bestimmen die Wirtschaftsstruktur.

Durch die politische Entwicklung in Osteuropa ist es der Stadt Oldenburg möglich geworden, auch partnerschaftliche Beziehungen zu einer Stadt in der damaligen Sowjetunion aufzunehmen. Am 4. März 1989 wurde in Oldenburg die Urkunde zwischen Machatschkala » und Oldenburg unterzeichnet. Diesem Vertrag hat sich die Gemeinde Hatten » aus dem Landkreis Oldenburg angeschlossen.

Einig war man sich darin, dass mit dieser Partnerschaft ein „Beitrag für eine friedliche und freundschaftliche gemeinsame Zukunft“ geleistet werden soll. Insbesondere im Bereich des Sports, der Kultur, der Wissenschaft, der Touristik und des Schüler- und Jugendaustausches sollten Kontakte und Austausch hergestellt, gefördert und gefestigt werden. Tatsächlich kam es trotz der großen Entfernung (circa 4.500 Kilometer) im ersten Jahr der Partnerschaft zu mehreren Begegnungen – dies nicht nur auf offizieller Ebene.

Bürgerinnen und Bürgern aus Oldenburg und Umgebung fuhren im August 1989 für eine Woche nach Machatschkala und Mitglieder aus dem Ballettensembles des Oldenburgischen Staatstheaters traten im Oktober 1989 in der russischen Partnerstadt auf. Im Dezember 1989 waren 15 Bürger aus Machatschkala zu Gast und zu Gesprächen in Oldenburg. Unter ihnen waren Vertreter aus den Bereichen Landwirtschaft, Maschinenbau, Medizin, Tiermedizin, Fremdenverkehr und Politik.

Bedauerlicherweise haben die Aktivitäten mit Machatschkala in den letzten Jahren stark abgenommen. Dagestan ist die größte Republik des Nordkaukasus und Machatschkala einer der Brennpunkte eines andauernden Bürgerkrieges. Immer wieder schockieren Nachrichten über terroristische Angriffe und politisches Chaos.

Das Auswärtige Amt rät schon seit langem von Reisen nach Machatschkala ab. Dennoch versuchen Oldenburg und Hatten die Beziehungen zur gemeinsamen Partnerstadt aufrecht zu erhalten und Möglichkeiten für einen Austausch zu finden. In naher Zukunft wird versucht zwischen den Universitäten aus Oldenburg, Vechta und Machatschkala sowie den dortigen Forschungseinrichtungen Zusammenarbeit und Projekte zu initiieren.

Internetseiten in russischer Sprache

Hier finden Sie Oldenburg-Informationen in russischer Sprache »

Kontakt

Ansprechpartner für Kingston upon Thames, Machatschkala, Mateh Asher und Rügen:
Steffen Trawinski
E-Mail: steffen.trawinski(at)stadt-oldenburg.de
Telefon: 0441 235-3695