Großes Stadtsiegel - Stadt Oldenburg
Großes Stadtsiegel

Das Große Stadtsiegel

Foto: Stadt Oldenburg
Das Große Stadtsiegel. Foto: Stadt Oldenburg

Das Große Stadtsiegel wird an Personen verliehen, die für eine Auszeichnung mit einer Stadtmedaille nicht in Betracht kommen. Hierunter fallen insbesondere Vertreter aus dem Kulturleben, aus der Wirtschaft und dem Handwerk. Auch bedeutende Persönlichkeiten aus anderen Bereichen des öffentlichen Lebens, die meistens in mehreren Gremien ehrenamtliche Funktionen wahrnehmen, können geehrt werden.

Voraussetzung für die Auszeichnung mit dem Großen Stadtsiegel ist, dass sich die zu ehrende Person in besonderem Maße für die Interessen und Belange der Stadt Oldenburg eingesetzt hat. Außerdem müssen diese Tätigkeiten überregional in besonderer Weise auf die Stadt Oldenburg aufmerksam machen.

Grundlage für das Große Stadtsiegel ist das Große Lambertussiegel von 1388, jedoch in einem neuzeitlichen Entwurf von 1967. Diese Neuschöpfung bemüht sich um die Herstellung einer Verbindung zwischen der großen Tradition der ehemaligen Residenzstadt und der modernen Großstadt Oldenburg, wie sie sich dem heutigen Besucher darstellt.

Angesichts dieser gesuchten Verbindung basiert die Neuschöpfung auf der Wappensiegel-Darstellung der gräflichen Zeit, dem Großen Lambertussiegel von 1388, und auf der Wappensiegel-Darstellung der Gegenwart, die seit 1916 Gültigkeit besitzt. Die auf dem Hintergrund des Wappensiegels von 1967 aufgelegten Rosen sind aus dem Lambertus-Siegel übernommen und deuten an, dass die Stadt Oldenburg Gerichtsbarkeit besaß. Das Rosenmotiv als Zeichen für Gerichtsbarkeit ist wissenschaftlich nicht restlos geklärt. Man geht aber davon aus, dass die Rose ein antik-mittelalterliches Symbol für die Reinheit und die göttliche Unfehlbarkeit ist.

Das Große Stadtsiegel wurde 1970 erstmals verliehen. Bis 1972 wurde diese Ehrung auch für Ratsmitglieder verwendet. Jede Bürgerin und jeder Bürger der Stadt Oldenburg kann Personen vorschlagen, die er für auszeichnungswürdig hält. Die Entscheidung über eine Ehrung mit dem Großen Stadtsiegel trifft der Oberbürgermeister. Zwischen der Auszeichnung mit dem Großen Stadtsiegel oder einer Stadtmedaille besteht kein Unterschied in der Wertung, sondern nur ein Unterschied in der Art des Verdienstes.