Grünkohl - Stadt Oldenburg
Grünkohl

Brauchtum: Grünkohl ist das Oldenburger Kultgemüse

Foto: Verena Brandt/OTM
Mann mit Grünkohlgericht auf dem Teller. Foto: Verena Brandt/OTM

Eine Kohltour mit deftigem Grünkohlessen gehört zu Oldenburg wie der Karneval zu Köln. Die lange Tradition des Kohlessens und der Kohltouren finden sich sogar in alten Oldenburger Urkunden bestätigt. Selbst in der Stadtrechtsurkunde von 1345 gibt es immer wieder Hinweise auf den Kohlhof und Kohlgarten. Als Erfinder der Kohlfahrt in ihrer heutigen Form gilt der Oldenburger Turnerbund, gegründet 1859.

Defftig Ollnborger Gröönkohl Äten
Seit 1956 wird die Bundeshauptstadt Berlin zur Oldenburger „Kohlonie“: Seitdem wird alljährlich beim „Defftig Ollnborger Gröönkohl Äten“ eine Persönlichkeit aus der Politik zur Kohlmajestät gewählt. Selbst Altkanzler Helmut Kohl brachte es zum Kohlkönig von Oldenburg. Kollegen wie Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und Bundeskanzlerin Angela Merkel waren ebenfalls bereits Oldenburger Kohlkönige.

Kohltourhauptstadt Oldenburg
Seit 2010 darf Oldenburg sich Kohltourhauptstadt nennen und bietet während der Wintermonate ein abwechslungsreiches Grünkohlprogramm. Möglich ist zum Beispiel ein Studium an der deutschlandweit einzigartigen Grünkohl-Akademie Oldenburg. Selbstverständlich werden auch klassische Kohltouren mit allem Drum und Dran sowie Grünkohlkochkurse angeboten.

Viele weitere Informationen rund um das Thema Grünkohl und die Kohltourhauptstadt Oldenburg finden Sie unter www.kohltourhauptstadt.de »