PerspektivScheck - Stadt Oldenburg
PerspektivScheck

Perspektivwechsel mit dem PerspektivScheck

Foto: Stadt Oldenburg
Peer Holthuizen (3X3 Projektbüro), Marie-Therese Herbers (Inhaberin „Qualifizierte Teilzeitarbeit“), Ronny Walter (Fotograf), Christian Suhr (Werbeagentur Vorsicht bissig), Patrick Günther (FabLab Oldenburg). Foto: Stadt Oldenburg

Mit dem PerspektivScheck bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg Unternehmen, Gründerinnen und Gründern einen Gutschein für finanziell geförderte Beratungsleistungen an. Sie will damit die Schwelle für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Kreativschaffenden senken und Kooperationen fördern.

Was genau ist der PerspektivScheck?
Der PerspektivScheck umfasst fünf Beratungsstunden im Gesamtwert von 300 Euro. Der Förderanteil durch die Wirtschaftsförderung beträgt dabei 200 Euro, der Eigenanteil des Unternehmens 100 Euro. Der PerspektivScheck kann für eines von zwei verschiedenen Angeboten in Anspruch genommen werden:

  • Zum einen können Unternehmen im FabLab (Fabrication Laboratory) Oldenburg mit fachkundiger Unterstützung an technischen Fragestellungen arbeiten. Unter Verwendung von Geräten wie 3D-Druckern, einem Lasercutter, einer CNC-Fräse oder einem Styroporschneider können sie eigene Ideen und Produkte weiterentwickeln und entsprechende Prototypen anfertigen.
  • Zum anderen können interessierte Unternehmen eine Kreativberatung des 3x3 Projektbüros zu einer betrieblichen Fragestellung erhalten. In Zusammenarbeit mit Kreativschaffenden werden innovative Strategien entwickelt. Je nach Aufgabe steht hierfür ein Pool von derzeit 85 Kreativunternehmen zur Verfügung.

Weitere Informationen und Ansprechpartner
Der PerspektivScheck wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gefördert.
Ansprechpartner sind:

Erfahrungsberichte vom PerspektivScheck

FabLab
Der Fotograf Ronny Walter hat beispielsweise das FabLab genutzt: Er war auf der Suche nach einer individuellen Verpackung für hochwertige Hochzeitsfotos mit seinem eigenen Logo, in der er seinen Kundinnen und Kunden die Bilder überreichen könnte. Diese Idee wurde im FabLab weiterentwickelt. In mehreren Schritten wurden Prototypen entworfen, bevor schließlich mit dem Lasercutter eine Box mit einer Schublade für die Bilder und für den USB-Stick angefertigt wurde.

3x3 Projektsbüro
Die Unterstützung des 3x3 Projektsbüros hat beispielsweise die Unternehmerin Marie-Therese Herbers in Anspruch genommen. Sie leitet das Personalvermittlungsunternehmen „Qualifizierte Teilzeitarbeit“, dass in den Bereichen Job Sharing und Teilzeitarbeit auf Führungsebene tätig ist, und wünschte sich eine gezieltere Kundenansprache. Auf den PerspektivScheck war sie auf der Kreativwirtschaftsmesse Creative Oldenburg 2015 aufmerksam geworden. Gemeinsam mit dem 3x3 Projektbüro hat sie zum einen ihr Produktportfolio stringenter auf Unternehmen und Jobsuchende ausgerichtet, zum anderen mit der Werbeagentur „Vorsicht bissig“ die Angebote kundengerecht auf einer neuen Website präsentiert. Herbers ist sowohl mit dem Arbeitsprozess als auch mit dem Ergebnis sehr zufrieden: „Die Zusammenarbeit mit der Agentur war sehr kommunikativ und produktiv.“