Technologiepark Oldenburg - Stadt Oldenburg
Technologiepark Oldenburg

Wirtschaft und Wissenschaft in Wechloy

Foto: Torsten v. Reeken
Technologiepark Oldenburg. Foto: Torsten v. Reeken

Wirtschaft und Wissenschaft arbeiten in Oldenburg seit langem Hand in Hand. Deshalb freuen wir uns darüber, dass die Stadt als eine von sieben deutschen Städten vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit dem Titel „Stadt der Wissenschaft“ ausgezeichnet wurde. Um die Vernetzung von Forschung und Unternehmen weiter voranzutreiben, entwickelt die Stadt Oldenburg aktuell den Technologiepark Oldenburg (TPO).

Das Projekt bietet einen in der Region einzigartigen Standort für innovations- und technologieorientierte Unternehmen. Es umfasst den Bereich um die Marie-Curie-Straße mit dem Technologie- und Gründerzentrum (TGO) und das neu hinzugewonnene Areal um die Straße „Im Technologiepark“ zwischen der Ammerländer Heerstraße und dem Pophankenweg. Gemeinsam erweitern beide Flächen die sogenannte Wissenschaftsachse, bestehend aus den beiden Standorten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Haarentor und Wechloy, den Fachbereichen der Fachhochschule sowie den Berufsbildenden Schulen.

Insgesamt werden rund 20 Hektar an hochwertigen Flächen neu geschaffen, mit denen wir insbesondere Unternehmen aus dem Technologiesektor ansprechen wollen. Erste Ansiedlungen stehen bereits fest, darunter die des Helmholtz-Instituts für Funktionelle Marine Biodiversität.

Infosymbol. Grafik: Stadt Oldenburg


Sie haben Fragen
?
Ihre Kontaktperson »