Standortinformationen - Stadt Oldenburg
Standortinformationen

Zahlen, Daten, Fakten zum Wirtschaftsstandort

Die Universitätsstadt Oldenburg ist das wirtschaftliche, administrative und kulturelle Zentrum der Weser-Ems-Region. Für diese Region von der Größe des Bundeslandes Schleswig-Holstein verfügt die Stadt Oldenburg mit ihren mehr als 160.000 Einwohnern über alle zentrale Dienstleistungen und eine hochwertige, zukunftsorientierte Infrastruktur.
In der Dienstleistungsmetropole Oldenburg haben Banken und Versicherungen ihren Hauptsitz, diverse Verwaltungen und verschiedene Gerichtsbarkeiten sind hier ansässig. Große Betriebe des produzierenden Gewerbes haben sich hier angesiedelt. Zu nennen wären bspw. Automobilzulieferer, Druckereigewerbe, Nahrungsmittelindustrie und Fotoverarbeitung. Mit der EWE AG hat eines der größten Energieunternehmen Deutschlands seinen Sitz in Oldenburg. Oldenburg gilt als Zentrum der Informationstechnologie und der erneuerbaren Energien. Von hoher Bedeutung für die gesamte Region ist der Einzelhandel.
Die Stadt Oldenburg ist mit der Carl von Ossietzky Universität, drei Fachhochschulen und mehr als 70 allgemeinbildenden Schulen, Berufs-, Fach- und Privatschulen Bildungszentrum der Region. Zudem ist Oldenburg medizinisches Versorgungszentrum in der Nordwest-Region.

Die zweisprachige Standortbroschüre (PDF 4,48 MB) » informiert Sie über Wirtschaftsschwerpunkte, Unternehmen und das Service-Angebot der Wirtschaftsförderung, der Einleger (PDF, 0,39 MB) » fasst die wichtigsten statistischen Daten der Stadt Oldenburg für Sie zusammen und nennt Ansprechpartner der Wirtschaftsförderung.

Einen Überblick über den Wirtschaftsstandort Oldenburg finden Sie im kommunalen Standortinformationssystem KOMSIS ». Auf den Seiten des RegIS-Netzwerkes » der kommunalen Wirtschaftsförderer können Sie umfangreiches regionalstatistisches Material herunterladen.