TPO - Technologiepark Oldenburg - Stadt Oldenburg
TPO - Technologiepark Oldenburg

Innovation.Gemeinsam.Erleben

Luftbild TPO. Foto: Stadt Oldenburg
Luftbild TGO. Foto: TGO
Luftbild Uni Oldenburg. Foto: Uni Oldenburg


Mit dem Technologiepark Oldenburg (TPO) entwickelt die Stadt Oldenburg einen in der Region einzigartigen Standort für innovations- und technologieorientierte Unternehmen. Durch die folgenden zwei Standorte wird die sogenannte Wissenschaftsachse, bestehend aus den Standorten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Haarentor und Wechloy sowie den Fachbereichen der Fachhochschule und den Berufsbildenden Schulen, erweitert:

  • dem Bereich um die Marie-Curie-Straße mit dem Technologie- und Gründerzentrum (TGO) und
  • dem neu hinzugewonnenen Bereich um die Straße „Im Technologiepark“ zwischen der Ammerländer Heerstraße und dem Pophankenweg.

Im letzteren Teil werden bis 2016/2017 circa sechs Hektar an hochwertigen Flächen geschaffen, um auf diese Weise die sogenannte „Wissenschaftsachse“ zu erweitern. „Die Vorteile der neuen Flächen liegen auf der Hand“, so Klaus Wegling, Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung. „Die Zusammenarbeit mit dem TGO und allen Unternehmen im Technologiepark Oldenburg schafft Synergien. Zudem besteht das Angebot der städtischen Wirtschaftsförderung, Investitionsvorhaben im Rahmen der Projektarbeit zu begleiten und zu unterstützen.“

Wichtiger Bestandteil des Technologiepark Oldenburg ist und bleibt TGO, das bereits sein zehnjähriges Bestehen feierte. Geschäftsführer Jürgen Bath: „Ich begrüße das städtische Konzept, das dem TGO mehr denn je einen hohen Stellenwert im Technologiepark Oldenburg zuweist. Es ist auch keine Konkurrenz zu unserem Konzept von Raum und Service bei günstigen Mieten, sondern eine optimale Ergänzung für die Zeit danach.“

 

Ansprechpartner:
Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg
Jörg Triebe
Telefon 0441 235-2625
joerg.triebe(at)stadt-oldenburg.de