Zu schade für den Müll

Was für den einen nutzlos ist, ausgemustert wird und schnellstens weg soll, kann ein anderer vielleicht noch gut gebrauchen. Schade nur, dass der eine nichts von dem anderen weiß. Für diese Fälle gibt es den Verschenkmarkt Oldenburg im Internet.

Angebote oder Gesuche können Sie selbst im Internet eintragen. Die Anzeigen werden dann durch den Abfallwirtschaftsbetrieb frei geschaltet.

Vier Wochen lang werden die Einträge veröffentlicht. Hat sich nach vier Wochen noch kein Abnehmer/Anbieter für den Eintrag gefunden, wird er gelöscht, um die Angebote und Gesuche auf einem aktuellen Stand zu halten. Es ist allerdings möglich, einen erneuten Eintrag für das Produkt vorzunehmen. Internet-Nutzer können die Eingaben aber auch vor Ablauf der 4-Wochen-Frist selbst löschen.

Wer den Verschenkmarkt nutzen möchte, aber keinen Internet-Anschluss hat, kann unter Telefon 0441 235-3331 telefonisch ein Angebot oder ein Gesuch für den Verschenkmarkt Oldenburg im Internet aufgeben oder den Eintrag wieder löschen lassen.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, den „realen“ Verschenkmarkt zu nutzen. Dort können funktionstüchtige Gegenstände des alltäglichen Lebens abgegeben oder aber auch „kostenlos“ erworben werden.

Der Verschenkmarkt ist seit dem 27. August 2018 sowohl für die Kunden als auch für die Lieferanten geschlossen. Aufgrund des bevorstehenden Umzugs wurden seit Ende Juli keine Waren mehr angenommen, so dass jetzt auch keine Waren mehr vorhanden sind, die verschenkt werden können. Insofern bleibt der Verschenkmarkt bis voraussichtlich Anfang Oktober geschlossen.
Bitte beachten Sie, das der Verschenkmarkt ab November 2018 sich in der Taastruper Straße 4 befindet.

Montag: 12 bis 14 Uhr
Dienstag: 16 bis 18 Uhr
Donnerstag: 16 bis 18 Uhr
Samstag: 12 bis 14 Uhr

Sozialkaufhaus Mehrwert

Sofern Sie für Ihre angebotenen Gebrauchsgüter keinen Abnehmer finden, können Sie mit dem Oldenburger Qualifizierungsbetrieb Mehr-Wert » Kontakt aufnehmen.