25.04.2016

Aktionstage zur Bekämpfung der Schwarzarbeit

Oldenburg. Die Stadt Oldenburg hat sich wiederholt  an den landesweiten Aktionstagen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit beteiligt. Gemeinsam mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Oldenburg hat das Bürger- und Ordnungsamt neun Baustellen kontrolliert. Gravierende Mängel wurden dabei nicht festgestellt. Diese Kontrollen sind als Präventionsmaßnahme wichtig bei der Bekämpfung der Schwarzarbeit.

Bei Verstößen gegen Bestimmungen der Handwerksordnung sowie wegen möglichem Sozialleistungsbetrug werden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und Bußgelder festgesetzt. Sowohl die Erbringung von Schwarzarbeit als auch die Beauftragung mit Schwarzarbeit kann mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 Euro geahndet werden.