14.01.2021

„Ein altes Herz kaspert für Annette“

Oldenburg. Die Liaison Horst Janssens mit einer jungen Studentin steht im Mittelpunkt einer Telefon-Führung, die das Horst-Janssen-Museum am Donnerstag, 4. Februar, von 10 bis 11.30 Uhr anbietet. Der Titel lautet „Ein altes Herz kaspert für Annette“. In der Telefon-Führung geht es um die Beziehung des Zeichners und Grafikers mit Annette Kaspers. Immerhin 36 Jahre betrug der Altersunterschied zwischen Janssen und der damals 20-jährigen Studentin aus Pforzheim, als sich beide im Herbst 1985 kennenlernten. Die Beziehung dauerte nur acht Monate an, aber kaum eine Liebesgeschichte wurde künstlerisch so intensiv verarbeitet wie diese. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Geraldine Dudek entdecken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Telefon-Führung das facettenreiche Werk, welches 1985 und 1986 entstanden ist.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten im Vorfeld per Post die benötigten Abbildungen und eine Kurzbiografie. Durch einen einfachen Zugang zur Telefon-Konferenz können sich die Interessierten mit Geraldine Dudek und einem kleinen Kreis weiterer Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Werken Horst Janssens austauschen.

Die Teilnahme an der Führung kostet 4,50 Euro auf Rechnung. Anmeldungen sind bis Montag, 25. Januar, bei Sandrine Teuber per Telefon unter 0441 235-2887 oder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de möglich. Bei Teilnahme mit einem Festnetz-Telefon entstehen keine weiteren Kosten.

 

Ein altes Herz kaspert für Annette, 1985 Bleistift, Pastell. Quelle: Horst Janssen/ VG Bild Kunst 2020
Ein altes Herz kaspert für Annette, 1985 Bleistift, Pastell. Quelle: Horst Janssen/ VG Bild Kunst 2020