28.08.2017

Finissage-Wochenende mit buntem Programm

Oldenburg. Das Stadtmuseum Oldenburg begeht die Finissage der Ausstellung „Höchste Eisenbahn“ am 2. und 3. September mit einem bunten Programm, zumal sich am 3. September auch die Eröffnung der Eisenbahnverbindung Oldenburg – Heppens zum 150. Mal jährt. Aus Heppens wurde später Wilhelmshaven und die Bahnstrecke zu einer bis heute wichtigen Verbindung der beiden Städte.

Am Finissage-Wochenende sind die Modelleisenbahner Varel noch einmal zu Gast im Stadtmuseum und lassen jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre H0-Module über ein Modell der Oldenburger Rollklappbrücke und durch den detailgetreu nachgebauten Bahnhof Varel fahren. Am Samstag führt die Kuratorin Dr. Lioba Meyer um 15 Uhr durch die Eisenbahn-Ausstellung. Am Sonntag präsentiert die BSW Freizeitgruppe – Modelleisenbahnclub Oldenburg – von 10 bis 14.30 Uhr unter dem Motto „Bahnverkehr im Oldenburger Land – damals und heute“ auf ihrer Anlage in der Donnerschweer Straße 4a 30 Zuggarnituren. Um 11 Uhr lädt das Stadtmuseum zu der Lesung „Eine Bahnfahrt quer durch die Literatur“ mit Franziska Vondrlik ein. Um 14 Uhr folgt ein Dia-Vortrag mit Volker Dreyhaupt zum Thema „Die Eisenbahn in Oldenburg 1962-2017“. Und um 15.30 Uhr findet eine letzte Führung mit der Kuratorin Lioba Meyer durch die Ausstellung statt.

Das ganze Programm in allen Details ist der Internetseite www.stadtmuseum-oldenburg.de und dem Veranstaltungsflyer zu entnehmen, der im Museum ausliegt.