27.08.2020

TV-Konzerte statt Freiluftparty

Oldenburg. In diesem Jahr geht das Stadtfest aufgrund der Corona-Pandemie neue Wege. Die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln lassen eine große Party mit vielen Besucherinnen und Besuchern nicht zu. Ganz verzichten müssen die Oldenburgerinnen und Oldenburger aber nicht auf ihre Traditionsveranstaltung.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann hat gemeinsam mit Künstlerin Annie Heger, den Stadtfest-Organisatoren Janet Lüschen und Reinke Haar sowie Oeins-Geschäftsführerin Wiebke Schneidewind und dem Moderatoren-Duo Bianca von Husen und Manfred Scholz das Alternativformat „Stadtfest@home“ mit einer Video-Talkrunde im Rathaus eröffnet. „Auch wenn ich den traditionellen Fassbieranstich auf dem Rathausmarkt natürlich vermisse, ist den Veranstaltern mit dem Stadtfest@home eine echte Alternative gelungen. Alle Oldenburgerinnen und Oldenburger, aber auch die überregionalen Gäste, haben so die Möglichkeit, das Programm von zu Hause aus zu verfolgen“, sagt Krogmann.

Vom 27. bis 29. August gibt es Live-Auftritte lokaler Künstlerinnen und Künstler an verschiedenen Orten in Oldenburg, der Sender Oeins überträgt diese am Donnerstag ab 18.30 Uhr sowie am Freitag und Samstag ab 19 Uhr bis jeweils 23 Uhr im Internet auf www.oeins.de und im Fernsehen. Die Kulturförderung der Stadt unterstützt dieses Konzept mit einer Summe von 10.000 Euro. „Mir ist es wichtig, dass wir damit einen Beitrag leisten, um die Musikkultur in der Region am Leben zu erhalten“, betont Oberbürgermeister Jürgen Krogmann.

Veranstalter Reinke Haar spricht der Stadt dafür seinen Dank aus: „Die Kulturförderung macht es möglich, dass das Stadtfest selbst in diesen Zeiten ein Zeichen für die Oldenburger Musikszene setzen kann.“ Haar hebt hervor, dass das Stadtfest „normalerweise“ mit 80 Bands, 15 DJs und 18 Bühnen das größte Livemusik-Festival Nordwestdeutschlands ist: „Wir nutzen die Corona-bedingte Zwangspause für die Großveranstaltung, um unseren Schwerpunkt als Musikkultur-Event noch stärker herauszuarbeiten.“

Mehr Infos gibt es online unter www.stadtfest-oldenburg.de.

Bei Oeins im Gespräch: (von links) Künstlerin Annie Heger, Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, das Moderatoren-Duo Bianca von Husen und Manfred Scholz, die Stadtfest-Organisatoren Janet Lüschen und Reinke Haar sowie Oeins-Geschäftsführerin Wiebke Schneidewind. Foto: Stadt Oldenburg
Bei Oeins im Gespräch: (von links) Künstlerin Annie Heger, Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, das Moderatoren-Duo Bianca von Husen und Manfred Scholz, die Stadtfest-Organisatoren Janet Lüschen und Reinke Haar sowie Oeins-Geschäftsführerin Wiebke Schneidewind. Foto: Stadt Oldenburg