Poelman, Ronald

Ronald Poelman. Foto: Michael Bramann.Foto: Michael Bramann
Feldstraße 74
26127 Oldenburg
Tel: (04 41) 7 79 25 70

ronaldpoelman(at)web.de

Genres:

  • Neue Musik

Vita

Als Komponist:
Kammermusik, Politische Werke für Chor, Theatermusik, Buchvertonungen für Kinder und Jugendliche, Melodramen, Klavierstücke.


Als Pianist:
Kammermusikpartner (Duo Flöte/Klavier), Improvisator (Ex Improviso), Eurythmiebegleiter, Duopartner (PianoSax: Klezmer), Ensemblemitglied (Pianistenquartett Tastissimo, Tonspuren Ensemble), Initiator von Projekten im Bereich Wort/Musik, Bild/Musik mit verschiedenen Künstlern;  Entwicklung von „Soundportraits - musikalische Readings am Klavier“. In den Niederlanden begonnen als Ballettbegleiter, Korrepetitor, Chansonbegleiter.


Als Dozent:
Staatliche Jugendmusikschule Hamburg (Klavier und Komposition), Yamaha Europa (Begabtenförderung); seit 1982 freiberuflich als Klavierpädagoge und Initiator von Projekten mit Kindern und Jugendlichen. Seit 1993 Volkshochschuldozent mit dem Format Tasten – Ertasten, 2002 - 2012 Lehrbeauftragter für Klavierimprovisation im Masterstudiengang Musiktherapie (FH Frankfurt).

 

Ausbildung:

Klavierstudium am Conservatorium Groningen (NL, 1980) mit Nebenfach Komposition, Weiterbildung am Conservatorium Zürich bei Erna Ronca (CH, 2001)
Maßgebende Impulse aus Begegnungen mit Herbert Wiedemann (Improvisationspädagogik), Jasper van `t Hof (Jazz), Chris Jarrett (Klavierimprovisation), Markus Stockhausen (Intuitive Musik) und Alan Bern (Present Time Composition)
Integrative Musiktherapie an der Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit, Initiatische Therapie in der existential-psychologischen Bildungs- und Begegnungsstätte Todtmoos-Rütte, seit 2010 fortlaufendes Studium an der Academy of Inner Science (Thomas Hübl)  


Ronald Poelman ist ein in den Niederlanden aufgewachsener Musiker mit Wurzeln in der Klassik, hauptsächlich tätig als Pianist und Komponist im Bereich Improvisation und Neue Musik.


Veröffentlichungen, Auswahl

Klaviermusik:

Starke Gefühle (Nepomuk, Basel, 2001)

Imaginary Dances (Eigenverlag, Todtmoos, 2000)

Rainbow Rhapsodies (im Eigenverlag, Oldenburg 2011)
 

Kammermusik:

Musik voor fluit, fagot en piano (Donemus, Amsterdam 1974)

Arche Nova: Saxophon, Walgesang und Klavier (Hamburg, 1989)

Shades of Venus : Flöte und Klavier (Hamburg 1990/Todtmoos 1999)

Radziwill-Suite : Saxophon, Klangspur und Klavier (Oldenburg 2005)

3 Soundscapes for Violin and Piano (Oldenburg 2016)
 

Melodramen:

Gesegnet deine Trauer : für Sprecher, Bassklarinette, Klavier (Todtmoos 2001)

Wie man einen Vogel malt, für Sprecher und Klavier (Oldenburg 2007)

Sechs Zen-Geschichten: für Sprecher und Klavier (Oldenburg 2011)
 

Umfangreichere Werke :

Het was in mei: gem. Chor, Solisten, Klavier (4-Meiprojekt, Groningen,1979)

How do you do? Jugendorchester (Hamburg, 1990)

Ich reiche dir meine Hand (SprecherIn, Saxophon, Flöte, Klavier), zu Texten von Hilka Koch (Deutschland) und Rahel Mann (Israel) (Oldenburg, 2007)

Klangräume zu 6 Versen aus dem Tao Te King (Lüneburg 2016)
 

Werke für Kinder :

Die Schöne und das Ungeheuer : Klaviertheater, zwei- bis vierhändig Klavier (2000) (Im Verlag Pianodidact, 2009)

Richard, nach einem Buch von Helme Heine, zwei- bis zwölfhändig Klavier (Oldenburg, 2004)

Ein König von Wenig, nach einem Buch von Erik van Os, Ensemble (Oldenburg, 2008)

Lucy Sonnenstrahl, Text Gisa Kossel, vierhändig Klavier und SprecherIn (Im Verlag Pianodidact, 2009)

Von fremden Ländern und Menschen, 4-händig Klavier (Im Verlag Pianodidact, 2009)

Vogel wunschfrei, Text Gisa Kossel, 2-händig Klavier und Sprecher (Nepomuk, CH, 2009)
 

Improvisationsprojekte:

"Wenn es nur einmal so ganz stille wär": zu Texten von Rilke und Fotografien von Peter Hoeltzenbein (Vechta, 2002)

"Franz Radziwill Umbruch 1923" : zu Bildern von Radziwill (Dangast, 2003)

"Exil" : zu Tagebuchtexten von verbannten Autoren (Oldenburg, 2005)

"Die mobile Gesellschaft macht einen Ausflug": zu Bildern von Lothar Rahenkamp (Osnabrück, 2005)

Das Tao Te King : Klavierimprovisation zu Texten von Lao Tse (Hamburg, 2006)

Farben der Stille: mit Guido Eva, Violine und Beate Simon, Live-Malerei (Oldenburg 2016)

Echtzeit Komposition an zwei Flügeln: mit Guido Eva (Oldenburg 2019)

 

Auftritte

Seit 1970 in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und in der Schweiz.


Links:
www.youtube.com , dort unter ronald poelman oldenburg
www.tastissimo.de
www.tonspuren.net
www.Breitkopf.com
www.pianodidact.de
www.vhs-ol.de
www.musikunterricht-in-oldenburg.de

© Stadt Oldenburg, alle Angaben ohne Gewähr.