Corona

Aktuelle Quarantäne-Regelungen

 

Generell gilt: Sowohl Infizierte als auch enge Kontaktpersonen (Erwachsene und Kinder) müssen für zehn Tage in Quarantäne.

  • Ausgenommen von der Quarantäne sind nur Kontaktpersonen, die asymptomatisch und geboostert sind oder deren Zweitimpfung oder Genesung nicht länger als drei Monate zurück liegt.
  • Infizierte und Kontaktpersonen dürfen sich bereits nach sieben Tagen Quarantäne, am 8. Tag, „freitesten“. Kinder, die Kontaktpersonen sind, dürfen sich bereits nach fünf Tagen „freitesten“ (infizierte Kinder nicht!)
  • Freitesten darf man sich nur, wenn man mindestens 48 Stunden symptomfrei ist.
  • Freitesten kann man sich mit einem PCR- oder einem PoC-Test (Bürgertest). Ausnahmen gelten bei Beschäftigen in Betrieben mit vulnerablen Personen: Diese Beschäftigten müssen einen PCR-Test machen.
  • Das negative Testergebnis muss an quarantaeneaufhebung(at)stadt-oldenburg.de geschickt werden (Betreff: Name, Vorname, Geburtsdatum und Info, ob man Kontaktperson oder erkrankte Person war).

Das Gesundheitsamt ruft infizierte Personen am 7. Tag an und bespricht mit ihnen, ob ein Testen am 8. Tag bei Symptomfreiheit möglich ist. Gegebenenfalls erfolgt eine Verlängerung der Quarantäne um jeweils 48 Stunden bei Weiterbestehen der Symptome.

Niedersächsische Absonderungsverordnung

Die neue Niedersächsische Absonderungsverordnung ist am 15. Januar 2022 in Kraft getreten.