Novavax-Impfung

Weitere mRNA-Impfstoff-Termine für April und Mai freigeschaltet

Ohne Termin mit Novavax impfen lassen

Wer bisher ungeimpft und über 18 Jahre alt ist und auf eine Erstimpfung mit dem Proteinimpfstoff von Novavax setzt, kann sich im Impfpunkt Schlosshöfe impfen lassen. Dort werden Impfungen mit Novavax jeden Mittwoch von 10 bis 18 Uhr ohne Termin angeboten.

Was ist Novavax und wie viele Impfungen sind nötig?

Der Impfstoff Novavax enthält Teile des sogenannten Spike-Proteins, das sich auf der Oberfläche von Sars-CoV-2-Viren befindet. Das körpereigene Abwehrsystem reagiert auf diese Eiweiß-Schnipsel. Dadurch wird ein Immunschutz gegen Corona-Erkrankungen aufgebaut. Auch viele Grippe-Impfstoffe funktionieren ähnlich. Bei den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna hingegen produziert der Körper selbst das Spike-Protein, der Impfstoff selbst enthält nur die Bauanleitung dafür. Für den Abschluss der Grundimmunisierung sind zwei Novavax-Impfungen im Abstand von mindestens drei Wochen nötig.

Termine im Impfpunkt Schlosshöfe

Unterdessen hat die Stadt Oldenburg weitere Termine mit den derzeit zugelassenen mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna für den Impfpunkt Schlosshöfe in den Monaten April und Mai 2022 freigeschaltet. Bürgerinnen und Bürger, bei denen dann gegebenenfalls auch im Hinblick auf geplante Urlaubsreisen die Auffrischungsimpfung (Booster) ansteht, können bereits jetzt einen Impftermin online » oder telefonisch unter 0441 235-4960 vereinbaren. Eine Wahlmöglichkeit zwischen den beiden mRNA-Impfstoffen besteht nicht, geimpft wird nach den derzeitig gültigen Stiko-Empfehlungen.