Anmeldung und Tests

Einreise nach Deutschland

Was Reiserückkehrende und Einreisende wissen müssen, darüber informiert das Bundesgesundheitministerium auf seiner Internetseite ».

Nachweispflicht

  • Alle Einreisenden sind verpflichtet, bei der Einreise über einen Nachweis des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARSCoV-2 zu verfügen. Dies muss einer der folgenden Nachweise sein:
    • Genesenennachweis (ab 28 bis maximal 90 Tage nach der laborbestätigten Infektion)
    • Impfnachweis (dreifache Impfung oder zweifache Impfung nicht älter als 270 Tage mit einem in der EU zugelassen Impfstoff)
    • Testnachweis (negativer Antigen- oder PCR-Test, bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden)
    • Digitale COVID-Zertifikate der EU
  • Ausnahme: Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Ob es derzeit Länder gibt, die als Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet eingestuft werden, lesen Sie auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts »

Digitale Einreiseanmeldung

Eine Einreiseanmeldung muss ausgefüllt werden auf www.einreiseanmeldung.de »

Ausnahmen von der Anmeldepflicht:
Personen sind von der Anmeldepflicht ausgenommen, wenn diese

  • lediglich durch ein Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet durchgereist sind und dort keinen Zwischenaufenthalt hatten,
  • nur durch Deutschland durchreisen und das Land auf schnellstem Weg wieder verlassen, oder
  • im Rahmen des Grenzverkehrs: Personen, die weniger als 24 Stunden in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet waren oder nur für bis zu 24 Stunden nach Deutschland einreisen.
  • Grenzpendler oder Grenzgänger sind.