#OL2112

9. Ideenwettbewerb: Es kann nur noch abgestimmt werden

Seit dem 13. September wurden nun fleißig Ideen zum Thema Nachhaltigkeit, Umwelt, Energie und Klima eingereicht, jetzt gilt es, die beste herauszufiltern. Dazu können Sie Ihre Lieblingsidee(n) unterstützen, indem Sie den Like-Button betätigen. Die Idee, die am 03. Oktober die meisten Likes gesammelt hat, darf sich über ein Gespräch mit dem Oberbürgermeister freuen! Aber auch der 2. Und 3. Platz hat die Chance auf tolle Preise.

Stadt stellt Vorhaben vor

Neben den Ideen, die Bürgerinnen und Bürger über die Partizipationsplattform einreichen können, stellt die Stadt Oldenburg in jedem Monat abgeschlossene und laufende Vorhaben vor. Für den Themenmonat Nachhaltigkeit sind diese unter anderem:

Die Stadt Oldenburg hat ein Projekt zur Entwicklung eines Nachhaltigkeitsleitbildes für die Verwaltung (Laufzeit bis Ende 2022) begonnen. Das Leitbild soll ein ganzheitliches Verständnis von Nachhaltigkeit in der Verwaltung etablieren und so einen Rahmen und eine gemeinsame Richtung für die Nachhaltigkeitsaktivitäten der Stadt Oldenburg schaffen. Vorhandene Lücken im städtischen Engagement für nachhaltige Entwicklung sollen zudem identifiziert werden. Hierzu hat sich im Mai 2021 eine verwaltungsinterne Projektgruppe zusammengefunden. Es ist sowohl eine Einbindung der Verwaltungsmitarbeitenden der Stadt als auch eine Beteiligung der Stadtgesellschaft vorgesehen. Über die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wird auf der Partizipationsplattform informiert.

Die Stadt Oldenburg bietet unterschiedliche Förderprogramme an, um Bürgerinnen und Bürger beim Klimaschutz zu unterstützen. Das Angebot reicht von einer Lastenradförderung bis hin zur energetischen Altbausanierung. Auf der städtischen Homepage gibt es Informationen zu den aktuellen Fördermöglichkeiten »

Der Stadtrat hat im April 2021 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die Stadt Oldenburg soll bis 2035 klimaneutral sein. Um klimaneutral zu werden, sind zahlreiche Maßnahmen erforderlich. Einige Ansätze werden bereits umgesetzt, andere neue Maßnahmen gehen aus dem Fridays for Future-Leitantrag hervor. Für alle Ansätze wurde das Grundprinzip vereinbart, dass die Vermeidung beziehungsweise die Verminderung von CO2-Emissionen immer Vorrang hat.

Jetzt nochmal Schritt für Schritt

Viele Ideen wurden in den letzten Wochen eingereicht und warten jetzt auf Ihre Mithilfe.

Wenn Sie eine Idee unterstützen möchten, müssen Sie sich auf der Plattform unter Angabe des Namens und einer E-Mailadresse (weitere Daten werden nicht benötigt) registrieren. Über den Like-Button (Daumenhoch-Symbol), der bei jedem Projekt zu finden ist, können Sie für das Projekt stimmen. Sie können sich für mehrere Projekte gleichzeitig einsetzen.

Wenn Ihre Idee für den laufenden Monat die meisten Unterstützer und Unterstützerinnen gewinnt, werden wir Sie kontaktieren und mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen.