Abfallgebühren

Gesamtthemenübersicht Grundbesitzabgaben

Abfallgebührenmarken

  • Die Deckel der Abfallbehälter müssen mit gültigen Abfallgebührenmarken versehen sein.
  • Abfallgebührenmarken können Sie durch persönliche Vorsprache beim Fachdienst Finanzen,
    Industriestraße 1d, erhalten.
  • Im Falle einer schriftlichen Anforderung werden die Abfallgebührenmarken an die Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer versandt und von diesen gegebenenfalls an die Mieterinnen und Mieter weitergegeben.
  • Mieterinnen und Mieter können nur mit einer Vollmacht Ihrer Vermieterin/Ihres Vermieters neue Abfallgebührenmarken beantragen.
  • Bei der Ab- oder Ummeldung von Abfallbehältern müssen die alten Abfallgebührenmarken von den Abfallbehältern abgekratzt und dem Fachdienst Finanzen zugeleitet werden.
  • Pro Grundstück wird eine jährliche Grundgebühr von 50 Euro erhoben

Sollten Sie Fragen haben, dann berät Sie das ServiceCenter der Stadt Oldenburg sehr gerne unter der Rufnummer 0441 235-4444.
 

Restabfall

  • Als Restabfalltonnen sind nur Behälter mit Rädern zulässig.
  • Die Behälterfarbe ist schwarz oder der Behälter ist eindeutig als Restabfalltonne gekennzeichnet.

Zusätzlich zur Grundgebühr wird für die jeweiligen Abfallbehälter eine Litergebühr erhoben. Diese beträgt für:

  • 35 Liter: 46,90 Euro
  • 50 Liter: 67,00 Euro
  • 60 Liter: 80,40 Euro
  • 80 Liter: 107,20 Euro
  • 120 Liter: 160,80 Euro
  • 240 Liter: 321,60 Euro
  • 400 Liter: 504,00 Euro
  • 500 Liter: 630,00 Euro
  • 770 Liter: 970,20 Euro*
  • 1100 Liter: 1386,00 Euro*

(Jährliche Gebühren bei 14-täglicher Abfuhr)

*) Bei wöchentlicher Leerung der 770 und 1100 Liter Behälter verdoppelt sich die betreffende Gebühr.

  • Eine auf einem Grundstück alleinlebende Person kann wahlweise 20 Liter Restabfallsäcke beantragen, die ebenfalls 14-täglich abgefahren werden. Die jährliche Gebühr für monatlich 2 Säcke beträgt 26,80 Euro beträgt, zuzüglich der Grundgebühr von 50 Euro.
  • In der Stadt Oldenburg gibt es keine Windeltonne und  keine Zuschüsse für die Entsorgung von Windeln.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Restabfall.»
 

Bioabfall

  • Als Biotonnen sind nur Behälter mit Rädern zulässig.
  • Die Behälterfarbe ist grün oder der Behälter ist eindeutig als Biotonne gekennzeichnet.
  • Die Abfuhr der ersten 60 l Bioabfall pro angeschlossenem Grundstück wird pauschal mit 15 Euro berechnet.

Daraus ergeben sich folgende Gebühren pro Jahr bei 14-täglicher Abfuhr:

Erster angemeldeter Behälter:

  • 60 Liter: 15,00 Euro
  • 80 Liter: 41,80 Euro
  • 120 Liter: 95,40 Euro
  • 240 Liter: 256,20 Euro

Jeder weitere Behälter:

  • 60 Liter: 80,40 Euro
  • 80 Liter: 107,20 Euro
  • 120 Liter: 160,80 Euro
  • 240 Liter: 321,60 Euro

Hier finden Sie weitere Informationen zum Bioabfall »

Selbstanlieferung von Abfällen

Hier finden Sie weitere Informationen sofern Sie Ihre Abfälle selber anliefern wollen.».

Abfallgebührenmarken
Müllgebühren