Änderung der Reihenfolge der Vornamen

Personen, die ihren Namen nach deutschem Recht führen und mehrere Vornamen haben, können die Reihenfolge der Vornamen neu bestimmen.

Welche Erklärungsmöglichkeiten gibt es?

Die Reihenfolge der Vornamen kann neu festgelegt werden.

Nicht möglich ist / sind

  • das Hinzufügen von Vornamen
  • das Weglassen von Vornamen
  • Veränderungen von Vornamen, die mit einem Bindestrich verbunden sind
  • die Streichung von Sonderzeichen
  • die Umwandlung der Umlaute
  • eine sonstige Änderung der Schreibweise

Wer kann die Änderung der Reihenfolge der Vornamen erklären?

  • Jede volljährige Person für sich selbst.
  • Bei Kindern unter 14 Jahren erfolgt die Erklärung durch die gesetzlichen Vertreter.
  • Bei Kindern im Alter von 14 bis 17 Jahren ist eine eigene Erklärung mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich.

Wo kann die Erklärung abgeben werden?

  • Die Erklärung kann in jedem Standesamt abgegeben werden.
  • Erklärungen, die nicht im Geburtsstandesamt abgegeben werden, sendet das beurkundende Standesamt an das Geburtsstandesamt. Das Geburtsstandesamt ist für die Entgegennahme der Erklärung zuständig.
  • Gibt es kein deutsches Geburtsstandesamt, ist aber eine Eheschließung in Deutschland registriert, wird das Standesamt, das das Eheregister führt zuständig.
  • Gibt es weder ein Geburtenregister noch ein Eheregister in Deutschland, wird das Wohnsitzstandesamt zuständig.

Verfahren

Die Erklärung muss persönlich im Standesamt abgegeben werden.

Für die Erklärung vereinbaren Sie bitte einen Termin bei folgenden Kollegen:

Frau Claußen, Telefon: 0441/235-2541 (nur vormittags, dienstags auch nachmittags)

Frau Hollwege, Telefon: 0441/235-2546

Herr Jürgens-Tatje, Telefon: 0441/235-2545 (nicht dienstags nachmittags)

Frau Thole, Telefon: 0441/235-2540

  • Die Gebühr für eine Namenserklärung beträgt 25 Euro.

Die Gebühren des Standesamtes können Sie mit EC-Karte oder Bargeld entrichten.

  • Aktuelle beglaubigte Abschrift des Geburtenregisters/ Geburtsurkunde, wenn das Register nicht im Standesamt Oldenburg (Oldb) geführt wird.
  • Wenn es kein Geburtsregister in Deutschland gibt, aber eine Ehe in Deutschland geschlossen worden ist: Aktuelle beglaubigte Abschrift des Eheregisters, wenn das Register nicht im Standesamt Oldenburg (Oldb) geführt wird.
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass

§ 45a Personenstandsgesetz (PStG)

Vornamensänderung
Reihenfolge Vornamen ändern
Sortiererklärung