Anliegerbeitragsbescheinigungen

Konkrete Auskünfte zu einem Grundstück – aus beitragsrechtlicher Sicht – erhält man in einer Anliegerbeitragsbescheinigung.

Anliegerbeitragsbescheinigungen sind Erklärungen der Gemeinde über den Erschließungszustand von Grundstücken. Zu dem gibt sie Auskunft zu einer möglicherweise bestehenden Beitragspflicht für bereits abgeschlossene oder zukünftig anstehende Erschließungs- oder Ausbaumaßnahmen.

Wenn man ein Grundstück im Gebiet der Stadt Oldenburg erwerben möchte, verschafft man sich mit einer Anliegerbeitragsbescheinigung eine größere finanzielle Planungssicherheit.

Zu beachten ist, dass die Ermittlung der notwendigen Daten einige Zeit in Anspruch nehmen kann, daher muss man sich frühzeitig informieren.

Ihre Ansprechpartnerin:

Für die Erstellung einer Anliegerbeitragsbescheinigung wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von derzeit 35,00 Euro gemäß dem Kostentarif zur Verwaltungskosten-satzung (§ 2) der Stadt Oldenburg (Oldb) erhoben. Ein entsprechender Hebebescheid wird mit der Anliegerbeitragsbescheinigung zugesandt.

Für die Ausstellung einer Anliegerbeitragsbescheinigung benötigen wir Angaben über die Lage des Grundstücks, Gemarkung, Flur und Flurstücksnummer(n), Ihren Personalausweis, sowie einen Nachweis darüber, dass Sie Eigentümer der Flächen sind. Für eine Auskunft an Dritte (zum Beispiel Kaufinteressenten) benötigen wir eine schriftliche Vollmacht des derzeitigen Eigentümers. Der Antrag auf eine Anlieger-beitragsbescheinigung kann formlos gestellt werden.