Ausländische Schwerbehinderte in der Bundesrepublik Deutschland

Gesamtthemenübersicht Parkausweis für Schwerbehinderte »

Allgemeines

Die Bundesrepublik Deutschland ist als Gründungsmitglied des Internationalen Transportforums (ITF) verpflichtet, den Schwerbehinderten der anderen Mitgliedsstaaten die gleichen Parkerleichterungen wie inländischen Schwerbehinderten zu gewähren.

Vorausssetzungen

  • Ausländische Schwerbehinderte, die Parkerleichterungen beanspruchen möchten, wird empfohlen, den Behindertenparkausweis mit Rollstuhlfahrersymbol des Heimatlandes nach Deutschland mitzunehmen und diesen bei Inanspruchnahme der Parkerleichterung im Fahrzeug von außen gut lesbar auszulegen

  • Ob und unter welchen Bedingungen ein Parkausweis für Behinderte im Ausland erteilt werden kann, entscheidet allein die Straßenverkehrsbehörde des jeweiligen Heimatlandes.

  • Nur ausländische Schwerbehinderte mit regelmäßigem Aufenthalt (Hauptwohnsitz) in der Stadt Oldenburg können Parkerleichterungen für Behinderte nach den gleichen Vorgaben wie inländische Schwerbehinderte beantragen.

EU-einheitlicher Parkausweis für Schwerbehinderte