Flaschenkorken

Der Abfallwirtschafts­betrieb Stadt Oldenburg bietet die getrennte Erfassung von Flaschenkorken aus Naturkork bei einer Reihe von Sammelstellen an. Freundlicherweise haben auch Weinhandlungen ihre Mitwirkungsbereitschaft zur Erfassung und Verwertung von Flaschenkorken erklärt.

Entsorgung
Die gesammelten Flaschenkorken werden von einer Spedition zu einer Werkstatt für behinderte Menschen nach Kehl-Kork transportiert, wo sie zu Korkschrot verarbeitet und anschließend vorwiegend als ökologischer Baustoff in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden.

Kosten
Keine Kosten

Bemerkungen
Befüllung der bereitgestellten Sammelgefäße bitte ausschließlich mit Flaschenkorken aus Naturkork. Alles andere, wie zum Beispiel Kunststoffkorken, Flaschenverschlüsse, Pappkartons, Kunststoffsäcke und so weiter bitte in der dafür vorgesehenen Weise entsorgen.

Adressen
Die Sammelstellen finden Sie im Abfallratgeber „Korken“.