Fundsachen

Verloren

  • Wenn Sie etwas verloren haben, können Sie ein paar Tage später telefonisch (0441 235-4444), schriftlich oder persönlich bei der Stadt Oldenburg erfragen, ob Ihr Gegenstand schon abgegeben wurde.
  • Wenn wir Ihre verlorene Sache im Fundbüro haben, erhalten Sie Ihr Eigentum nach Zahlung einer Verwahrgebühr zurück.
  • Sie können im Fundbüro auch eine kostenpflichtige Bescheinigung, dass Ihre verlorene Sache nicht abgegeben wurde, für Ihre Versicherung erhalten.


Nachfrage zu verlorenen Gegenständen

Achtung: die Anfrage zu einem verlorenen Gegenstand wird von uns nicht gespeichert. Bitte melden Sie sich daher nach einer gewissen Zeit erneut bei uns, wenn wir Ihre Sache bei der ersten Anfrage nicht ermitteln konnten.

Nachfrage zu einem verlorenen Gegenstand »


Gefunden

  • Gegenstände mit einem Wert über 10 Euro, die Sie gefunden haben, melden Sie bitte dem Fundbüro.
  • Sie können den Fund auch telefonisch (0441 235-4444) oder per Online-Fundanzeige (siehe unten) mitteilen.
  • Folgende Gegenstände müssen im Fundbüro zudem zeitnah nach der Fundmeldung abgegeben werden: Dokumente, Schlüssel, Bargeld, Datenträger wie Handys, Digitalkameras, MP3-Player
  • Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist beträgt 6 Monate ab Anzeigedatum (der Tag, an dem die Fundsache gemeldet wurde). Hat sich der Eigentümer innerhalb der Frist nicht gemeldet, können Sie die Fundsache behalten (gegebenenfalls nach Zahlung einer Verwaltungsgebühr).
  • Gegenstände, von denen anzunehmen ist, dass der Eigentümer sie absichtlich weggeworfen hat (Schrott), werden vom Fundbüro nicht angenommen.

Meldung von Fundsachen - Fundanzeige

Meldung einer Fundsache »

Meldung eines Fundfahrrads »

 

  • Bescheinigung für die Versicherung: 5 Euro
  • Verwahrgebühr bei einem Wert bis 500 Euro: 5 bis 75 Euro je nach Wert und Lagerdauer; Sollte der Wert des Gegenstandes 500 Euro übersteigen, erfragen Sie die fällige Verwahrgebühr bitte direkt im Fundbüro.

Die Gebühren des Bürgerbüro Mitte können Sie mit EC-Karte oder Bargeld entrichten.

Alle genannten Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden!

  • Bei Abholung einer Fundsache: Identitätsnachweis (Personalausweis, Reisepass) und „Eigentumsnachweis“
Fundmeldung
Fundanzeige