Wichtig: Aktuelle Hinweise zur Erreichbarkeit

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in einigen Bereichen derzeit geänderte Erreichbarkeiten. Die aktuell geltenden Regelungen können Sie hier einsehen »

Hundesteuer – Marke

Gesamtthemenübersicht Hundesteuer »

Bei der Anmeldung des Hundes wird eine Steuermarke ausgehändigt. Der Hund darf nur mit der sichtbar befestigten Hundesteuermarke außerhalb der Wohnung oder eines privat umfriedeten Grundstücks umherlaufen.

Die Steuermarke ist Eigentum der Stadt Oldenburg und ist bei der Abmeldung » des Hundes zurückzugeben.

Bei Beschädigung oder Verlust der Steuermarke wird gegen ein Entgelt eine neue Marke ausgehändigt.

Diese wird bei persönlicher Vorsprache sofort ausgehändigt, bei schriftlicher Anforderung zugesandt.

Hinweis:
Zur Überprüfung der Hundehaltungen und zur allgemeinen Ergebung des Hundebestandes kann die Stadt Oldenburg Kontrollen durchführen und Auskünfte von Beteiligten und anderen Personen einholen. Beauftragten der Stadt ist die Marke auf Verlangen vorzuzeigen.

 

Bei Anmeldung des Hundes

  • In der Hundesteuer enthalten

Bei Beschädigung oder Verlust der Marke

  • 2,50 Euro für eine Ersatzmarke
  • Mindestens 0,65 Euro für Versand, wenn die Marke schriftlich beantragt wird.
  • Bei schriftlicher Beantragung wird ein Bescheid mit den Verwaltungsgebühren zugeschickt.

Hinweise

  • Eine Barzahlung bei persönlicher Vorsprache ist nicht möglich! In diesem Fall wird, wie bei der schriftlichen Beantragung, eine Rechnung ausgestellt.
  • Wurde eine Einzugsermächtigung erteilt, wird die Gebühr für die Ersatzmarke automatisch eingezogen, anderenfalls ist sie zu dem auf der Rechnung genannten Fälligkeitsdatum zu überweisen.

Bei persönlicher Beantragung einer Ersatzmarke

  • Personalausweis oder Hundesteuerbescheid

Bei schriftlicher Beantragung einer Ersatzmarke

  • Formloser Antrag mit Angabe des Kassenzeichens vom Hundesteuerbescheid
  • Bei mehreren Hunden sollte angegeben werden, welche Marke beziehungsweise welche Marken noch vorhanden sind