Wichtig: Aktuelle Hinweise zur Erreichbarkeit

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in einigen Bereichen derzeit geänderte Erreichbarkeiten. Die aktuell geltenden Regelungen können Sie hier einsehen »

Kfz-Zulassung: Halterauskunft

Gesamtthemenübersicht Kfz - Zulassung »

Aus dem Fahrzeugregister dürfen - aus datenschutzrechtlichen Gründen - einige der gespeicherten Fahrzeug- und/oder Halterdaten übermittelt werden, wenn die Empfängerin oder der Empfänger schriftlich

  • unter Angabe des betreffenden Kennzeichens oder
  • der betreffenden Fahrzeugidentifizierungsnummer

glaubhaft darlegt, dass die Daten notwendig sind. Gründe dafür können beispielsweise die Geltendmachung zur Sicherung oder Vollstreckung wegen im Straßenverkehr begangener Verstöße sein. Auch die Befriedigung oder Abwehr von Rechtsansprüchen im Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr, einem Diebstahl oder dem sonstigen Abhandenkommen des Fahrzeuges sowie die Erhebung einer Privatklage wegen im Straßenverkehr begangener Verstöße zählt dazu.

 

 

  • Die Verwaltungsgebühr beträgt 5,10 Euro pro Anfrage 
  • Mit der schriftlichen Auskunft wird ein Kassenzeichen ausgegeben, welches bei der Überweisung auf eines der genannten städtischen Konten anzugeben ist.

  • Angaben zum Ort und Zeitpunkt des Ereignisses

  • amtliches Kennzeichen des Verursachers oder

  • Fahrzeugidentifizierungsnummer

  • Die schriftliche Auskunft gibt es in der Regel innerhalb von einer Woche.
  • § 39 ff. Straßenverkehrsgesetz (StVG)
Halterauskunft
Kraftfahrzeug-Halterauskunft
Fahrzeugregister