Wichtig: Aktuelle Hinweise zur Erreichbarkeit

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es in einigen Bereichen derzeit geänderte Erreichbarkeiten. Die aktuell geltenden Regelungen können Sie hier einsehen »

Kfz-Zulassung: Neufahrzeug

Gesamtthemenübersicht Kfz - Zulassung »

  • Ein Neuwagen soll zugelassen werden.

Hinweis

  • Bei Fahrzeugzulassungen gilt die Zulassungspflicht am Wohn- oder Firmensitz.
  • Maßgeblich bei mehreren Wohnungen ist die Hauptwohnung.

 

Terminvereinbarung

Für die Bearbeitung des Anliegens ist ein Termin erforderlich. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren »

Die Gebührenhöhe kann in Einzelfällen abweichen!

27,60 Euro Verwaltungsgebühren

Weitere Gebühren fallen gegebenenfalls zuzüglich an:

  • 15,30 Euro für ungetypte Fahrzeuge (das heißt Fahrzeuge, deren technische Daten nicht bereits durch das Kraftfahrtbundesamt gespeichert wurden)
  • 10,20 Euro für das Wunschkennzeichen
  • 2,60 Euro für die Kennzeichenreservierung

Die Gebühren der Bürgerbüros Mitte und Nord können mit EC-Karte oder Bargeld entrichtet werden.

Alle genannten Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden!

  • Gültiger Ausweis oder Pass der zukünftigen Halterin/des zukünftigen Halters
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (früher:Fahrzeugbrief) (Hinweise zu finanzierten und geleasten Fahrzeugen »)
  • EG-Übereinstimmungsbescheinigung (CoC - Bescheinigung; siehe Hinweis) oder
  • bei Fahrzeugen, die nicht einem genehmigten Typ entsprechen, Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen
  • Neuer elektronischer Versicherungsnachweis zum Abruf (evB-A) von Ihrer Versicherung (7-stellige Zeichenfolge)
  • SEPA-Lastschriftmandat für Kfz-Steuer

Hinweise:

  • Die EG-Übereinstimmungsbescheinigung ist der Nachweis dafür, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Herstellung einem nach der EG - Typgenehmigungs - Richtlinie genehmigten Typ entspricht. (Certificate of Conformity - CoC).Diese Bescheinigung wird Käuferinnen und Käufern neuer Kraftfahrzeuge seit dem 1. Oktober 2005 ausgehändigt. Liegt die EG-Übereinstimmungsbescheinigung für das Fahrzeug nicht mehr vor, muss bei dem Hersteller eine Zweitschrift beantraget werden. Die hierfür benötigte Zeit muss im Vorfeld der Zulassung eingeplant werden.

Zusätzliche Unterlagen, wenn eine andere Person den Zulassungsvorgang vornimmt:

  • Schriftliche Vollmacht inklusive SEPA Lastschriftmandat (siehe Formulare)
  • Gültiger Ausweis der bevollmächtigten Person

 

Wenn eine juristische Person den Zulassungsvorgang vornimmt, werden zusätzlich zu den gängigen Unterlagen weitere Dokumente benötigt.

Diese variieren in Abhängigkeit zur Rechtsstellung. Die Einzelheiten dazu können folgender Übersicht zu weiteren benötigten Dokumenten » (PDF, 129 KB) entnommen werden.

  • § 6 Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV)
Neufahrzeug
Kraftfahrzeug erstmalig anmelden