Personalausweis - Ausstellung für unter 16 Jährige

Gesamtthemenübersicht Personalausweis

Auf Wunsch der Eltern kann für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ein Personalausweis ausgestellt werden. Die Kinder und Jugendlichen müssen bei der Antragstellung mit anwesend sein.

  • Ist ein Kind im Ausland geboren, muss die erstmalige Ausstellung eines Ausweises in der örtlich zuständigen Auslandsvertretung des Geburtsortes erfolgen.

Möchten Jugendliche vor ihrem 16. Geburtstag einen Personalausweis beantragen, so ist die Begleitung von mindestens einem Sorgeberechtigten notwendig. Jedoch sind grundsätzlich die Unterschriften aller Sorgeberechtigten erforderlich.

Es reicht aus, wenn ein Sorgeberechtigter den Ausweis beantragt und der andere Sorgeberechtigte eine Zustimmungserklärung und seinen Personalausweis vorlegen lässt.

Wenn nur eine Person sorgeberechtigt ist, so ist die Vorlage eines Nachweises über das Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht erforderlich.

Gültigkeit

  • 6 Jahre

Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz (GG) und

  • Die Beantragung eines Personalausweises soll grundsätzlich in dem Ort erfolgen, wo Sie mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung gemeldet sind. In anderen Orten ist die Beantragung nur in begründeten Ausnahmefällen und nur mit Zustimmung Ihrer Heimatbehörde möglich.

  • Zur Beantragung eines Personalausweises kommen Sie bitte persönlich in das Bürgerbüro, da Sie vor Ort in Gegenwart der Mitarbeiter eine Unterschrift abgeben müssen. Eine andere Person mit Vollmacht kann dies nicht für Sie erledigen.

Bearbeitungsdauer/Abholung

  • Die Bearbeitungsdauer bei der Bundesdruckerei beträgt circa 3 Wochen.

  • Sofern Sie uns bei der Beantragung des Ausweises Ihre Mailanschrift hinterlassen, informieren wir Sie auf diesem Weg, wenn das Dokument geliefert wurde und zur Abholung bereit liegt.

  • Soll der Ausweis vom Kind/Jugendlichen alleine abgeholt werden, muss ein Sorgeberechtigter dieser Abholung zustimmen. Das kann bereits bei der Antragstellung erfolgen.

  • Weitere Informationen zur Abholung zum Beispiel zur Bevollmächtigung einer anderen Person finden Sie hier:

 

  • 22,80 Euro für Antragsteller unter 24 Jahren
  • 10,00 Euro für den vorläufigen Personalausweis
  • 13,00 Euro Aufschlag (bei nichtzuständiger Behörde)
  • 5,00 Euro zusätzlich, sofern Sie Ihre Identität nicht durch ein Ausweisdokument (abgelaufener Personalausweis; Reisepass) belegen können.

Die Gebühren der Bürgerbüros Nord und Mitte können Sie mit EC-Karte oder Bargeld entrichten.

Eine Gebührenbefreiung für Hilfeempfänger ist leider nicht möglich.

Alle genannten Unterlagen müssen im Original vorgelegt werden!

  • ein aktuelles, biometrietaugliches Passfoto (nach Fotomustertafel)
  • der jetzige Ausweis oder gültige (Kinder-)Reisepass
  • Geburts- oder Heiratsurkunde, wenn der letzte (Kinder-)Reisepass oder Personalausweis nicht in Oldenburg ausgestellt wurde
  • Zustimmungserklärung aller Sorgeberechtigten
  • Personalausweise oder Reisepässe aller Sorgeberechtigten
  • bei nur einem Sorgeberechtigten zusätzlich der Sorgerechtsnachweis bzw. eine aktuelle Negativbescheinigung des Jugendamtes.
  • Personalausweisgesetz
  • Personalausweisverordnung
  • Personalausweisgebührenverordnung