Reisegewerbe

Ein Reisegewerbe betreibt, wer gewerbsmäßig ohne vorhergehende Bestellung außerhalb seiner gewerblichen Niederlassung oder ohne eine solche zu haben

  • Waren feilbietet oder Bestellungen aufsucht (vertreibt) oder ankauft, Leistungen anbietet oder Bestellungen auf Leistungen aufsucht oder
  • unterhaltende Tätigkeiten als Schausteller oder nach Schaustellerart ausübt.

Wer ein Reisegewerbe ausübt, bedarf der Erlaubnis (Reisegewerbekarte).

 

 

Die Gebühren betragen bis zu 377,00 € und richten sich nach dem Maß des Verwaltungsaufwands, der durch die Bearbeitung des Antrages entstanden ist.

  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • Führungszeugnis (zur Vorlage bei Behörden)
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (zur Vorlage bei Behörden)
  • Formgebundener Antrag
  • steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung
Schausteller
Reisegewerbekarte